StartseiteAllgemein01.12.2017 Wiedereröffnung der Burgschänke Kropsburg in Sankt Martin

01.12.2017 Wiedereröffnung der Burgschänke Kropsburg in Sankt Martin 25.11.2017

Nach kurzer Umbauphase wird die Burgschänke Kropsburg am 01. Dezember 2017 unter neuer Leitung wieder eröffnet. Sie sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Familie Hocanin begrüßt Sie in der Burgschänke Kropsburg

ab 11.00 Uhr mit Sektempfang und Glühweinausschank.

 

Genießen Sie dazu leckere Grillspezialitäten vom Holzkohlegrill oder bestellen Sie à la carte. Am Eröffnungswochenende ist auf der Terrasse zusätzlich ein Pavillon aufgebaut, so dass ausreichend Platz, auch zum Sitzen, vorhanden ist. Die Speisekarte bietet typisch Pfälzer Spezialitäten wie Bratwürste, Saumagen und Leberknödel mit Kraut, Schnitzel und Vespervariationen wie Wurstsalat oder Vesperplatte aber auch saftige Steaks, Antipasti, mediterrane Zubereitungen, Wildgerichte, Flammkuchen, Schafskäse u.v.m.. Wie es sich für eine Burgschänke inmitten des Pfälderwaldes, umgeben von Rad- und Wanderwegen gehört, hat die Küche durchgehend für Sie geöffnet. Frische Kuchen und saisonale Gerichte werden ebenfalls täglich angeboten.

 

Ertan Hocanin und seine Ehefrau Sandra kennen sich aus in der Pfälzer Gastronomie. Mehr als 20 Jahre waren beide, Sandra in der Küche, Ertan im Service, in verschiedenen Häusern und Betrieben beschäftigt. Mit der Burgschänke Kropsburg verwirklichen sie sich den Traum eines eigenen Betriebes. Mit viel Erfahrung und auch gastronomischem Geschick werden die Beiden die Burgschänke Kropsburg in eine Perle im Pfälzerwald verwandeln. In den Wintermonaten ist die Burgschänke täglich ab 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet (an den Weihnachtsfeiertagen bis 20:00 Uhr), ab März ist täglich ab 11:00 Uhr – 21:00 Uhr geöffnet. Dienstag ist Ruhetag.

Anfahrt: In Edenkoben Richtung Edenkobener Tal der Klosterstraße folgen, am Ende der Straße rechts abbiegen zur Kropsburg. Zur Navigation das Sonderziel „Kropsburg“ eingeben. Es gibt keine Wendemöglichkeit für Busse oder Wohnmobile. Shuttle Service ist möglich, einfach anfragen.

Weitere Informationen über die Burgschänke zur Kropsburg

 

Wandern Sie zur Kropsburg

 

Der Herbst in der Pfalz zeigt sich bis jetzt von seiner schönsten Seite; er verwöhnt uns mit angenehmen Temperaturen und kunterbunter Natur. Nutzen Sie die schönen Tage für eine Wanderung zur Kropsburg, dort heißt Sie Familie Hocanin zur Einkehr herzlich willkommen.

Ruine Neukastell Suedpfalz

Foto: Slow Wandern

Rundwanderweg zur Kropsburg und zur Villa Ludwigshöhe in Edenkoben

Start und Ziel: Tourist-Info St. Martin, Kellereistr. 1, Koordinaten: Geogr. 49.298364 N 8.101818 E UTM 32U 434698 5461012
Wegbeschreibung: An der Tourist-Info Sankt Martin, Kellereistraße, biegen Sie links in die Emserstraße und gehen bis zum Bocksbrunnen. Dort führt links ein recht steiler Kreuzweg zur Kropsburg. Die Orientierung ist die Wandermarkierung „Roter Balken“. Ab der Kropsburg folgen Sie dem asphaltierten Weg Richtung Friedensdenkmal und treffen in einer Linkskurve auf den Wanderweg „Pfälzer Keschdeweg“ – Markierung stilisierte Kastanie in grün und braun. Nach ca. 1,5 km überqueren Sie den Triefenbach und folgen weiter dem Keschdeweg bis zur Villa Ludwigshöhe.

Für den Rückweg nehmen Sie ab der Villa Ludwigshöhe den Wanderweg „Deutsche Weinstraße“ – Markierung grüne Traube – abwärts auf der Villastraße, kurz in den Wald und wieder zurück auf die Villastraße. Der Weg führt weiter durch eine Senke in den Weinbergen und überquert die Klosterstraße in Edenkoben. Sie folgen dem Wanderweg „Deutsche Weinstraße“ in Richtung Friedensdenkmal und Kropsburg, wo Sie hergekommen sind, bis zurück zur Tourist-Info.
Strecke ca. 8 km, Dauer ca. 2,5 Stunden

Zum Navigieren das Komoot-Logo anklicken. Die Tour lässt sich ganz einfach abändern oder auch als Trail oder Radtour anzeigen.

Vom Hüttenbrunnen nach Sankt Martin und zur Kropsburg

Start und Ziel: Die Tour startet am Parkplatz beim Hüttenbrunnen, auch Edenkobener Hütte, am Stauweiher in 67487 Sankt Martin.
Wegbeschreibung: Sie folgen dem Wegzeichen blau-weiß links an der Hütte vorbei aufwärts. An einer Schutzhütte (St. Martiner Hütte) wechselt das Wegzeichen auf grün-weiß. Links biegen Sie auf einem schmalen, steilen und ausgewaschenen Pfad, der führt zum Haus an den Fichten des Pfälzerwaldvereins. Die Wanderung führt weiter bis an einem kleinen See, hier folgen Sie den Wegzeichen weiter in Richtung St. Martin, Wegzeichen ist jetzt der rote Punkt. Auf einem Pfad geht es zuerst oberhalb der Totenkopfstraße, dann idyllisch an einem kleinen Bach entlang. An den Wochenendhäusern und Tierweiden geht es auf einem schmalen Pfad rechts hoch zur Kropsburg.

Der Weg führt weiter die Straße entlang bis zu einem großen Parkplatz (früher Sportplatz), hier zweigt er zum Friedensdenkmal auf dem Werderberg ab. Der Weg mit dem Wegzeichen roter Strich führt hinunter ins Triefenbachtal, wo Sie die Straße überqueren. Weiter geht es entlang der Fahrstraße zum Hilschweiher. Am Triefenbach entlang kommen Sie über eine kleine Brücke zum Ausgangspunkt, dem Hüttenbrunnen.
Strecke knapp 10 km Dauer ca. 3 Stunden

Informationen zur Burgschänke Kropsburg

Informationen über Sankt Martin

Wanderungen in der Südpfalz

Die Kropsburg

Drucken