StartseiteAllgemeinAugust 2018 in der Pfalz - en forschdbar häse Summer

August 2018 in der Pfalz – en forschdbar häse Summer 27.07.2018

Im August ist richtig was los in der Pfalz. Hier sind unsere Tipps für schöne Sommererlebnisse, Feste, Feiern und Märkte.

Für Wandersleute ist die Sommerwanderwoche im Erlebnisland Maikammer ein Tipp, genießen Sie außerdem schöne Märkte mit Produkten der Region, tolle Musik und natürlich die sommerlichen Temperaturen. Für Jazzfreunde ist das Oldtime-Jazzfestival in Speyer ein Muss, ordentlich auf die Ohren gibts auch von Grand Malör auf der Hellerhütte, vom Duo Franz und Werner (Pälzer Buwe), den Tops und dem Sandhasenduo auf dem Seligmacherfest in Ranschbach. Kirchheimbolanden feiert das Residenzfest mit Musik und Kulinarik ….und so vieles mehr – lassen Sie sich überraschen!

Am 01. August 2018 um 10 Uhr startet die Sommerwanderwoche im Erlebnisland Maikammer

Foto Steffen Hummel
Foto: Steffen Hummel

Poetenwanderung am 01. August

Treffpunkt: Büro für Tourismus, Johannes-Damm-Straße 11
Dauer: ca. 6 Stunden
Wanderstrecke: ca. 7 km
Verpflegung: Selbstverpflegung , kleine Kostprobe hiesigen Weins, Abschluss evtl. im Restaurant Weingarten (auf eigene Kosten)
Wanderführer: Dipl.-Sozialwirtin Barbara Späth und Autor Thomas Helgerth

Streckenverlauf und Tourbeschreibung der Poetenwanderung: Poesie unter einer Ulme,  Lyrik am fließenden Bach oder ein Thriller in den Weinbergen. Erleben Sie Literatur naturnah im Rahmen einer Poetenwanderung mit Autorenlesung an stimmigen Orten. Der Nürnberger Thomas Helgerth liest auf unterhaltsame Art ausgewählte Kapitel seines Romans „Das Buch von T(H)ale“. Nach dem Motto des Autors – frank und frei – wandern Sie mit dem Luchs auf festen Wegen mit leichten An- und Abstiegen.
Fliegen Sie mit der Eule und huschen mit dem Otter durch Weinberge, entlang von Bachläufen und Baumreihen, hin zu Bänken und anderen Sitzgelegenheiten. Kostproben hiesigen Weins mit Al gurab hotah, dem weißen Raben, sind inklusive, Rucksackverpflegung bringen Sie bitte selbst mit. Wer am Ende dieser abenteuerlichen Rundwanderung noch weiter träumen will, Lust und Muße verspürt, kann mit mit der Gruppe im stilvollen Maikammerer „Weingarten“ einkehren und dabei gemeinsam mit Ayah, Barseba, Hainbuche, Leon da Capo, Oldolengo, Tome und den anderen Wandergefährten des Buches das „Ja zum Leben“ genießen. Diese Wanderung ist nur für Erwachsene geeignet, Anmeldeschluss ist am Vortag bis 16 Uhr.

Als die Pfalz noch am Äquator lag am 02. August

Treffpunkt: Parkplatz Waldhaus Wolsel (Ortsausgang St. Martin, Totenkopfstraße)
Dauer: ca. 5,5 Stunden
Wanderstrecke: ca. 11 km
Verpflegung: kleines Pfälzer Picknick, ansonsten Selbstverpflegung
Wanderführer: Naturführerin Gerlinde Pfirrmann

Streckenverlauf und Tourbeschreibung: Durch eine kleine Schlucht, vorbei an knorrigen Kastanien und erhabenen Kiefern,gelangen Sie zu einer kleinen Hütte, die einen schönen Ausblick gewährt. Auf der Höhe angekommen, geht es weiter zum Felsenmeer, bizarre Felsformationen, die Spannendes aus ihrer Entstehungszeit vor Millionen von Jahren erzählen. Wie sah die Pfalz damals aus? Wo waren welche Tiere und Pflanzen? Ging ein katastrophales Ereignis voraus?
Nach einem anschließenden, pfälzischen Picknick kehren Sie mit achtsamem Blick in die Natur zum Ausgangspunkt zurück. Anmeldeschluss ist am Vortag bis 16 Uhr.

Anmeldung:
Büro für Tourismus Maikammer
Tel. 06321-952768
maikammer@maikammer-erlebnisland.de
Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.maikammer-erlebnisland.de


 

03. – 06. August 2018 Wein & Kunst in Gleisweiler

Wein & Kunst ist ein Weinfest mit ganz besonderem Flair in Gleisweiler. In den Ausstellungen gibt es z. B. Malerei, Drechselarbeiten, Grafik, Skulpturen, Holzobjekte und Tiffanny- Glasdesign zu betrachten, in den Höfen und Weingütern können Sie feine Schlemmereien verkosten. Außer den typisch Pfälzer Spezialitäten werden z. B. Lammhaxe, gefüllte Hähnchenbrust, Kesselfleisch, Kalbsrollbraten, Schweinepfeffer, Flammkuchen und andere Leckereien angeboten.

Zur Unterhaltung gibt es eine Kerwe-Tombola, eine Zeichenwerkstatt für Erwachsene und Kinder, Papierschöpfen, ein Kinderkarussell und vieles mehr.

Weitere Informationen: http://www.gleisweiler.de/kultur/wein-kunst/


 

Ein Steak vom Thunfisch oder doch lieber ein Dry Aged Steak vom Rind?

Diese Frage stellt sich am Freitag, 3. August beim Gourmet – Grillabend des Wasgau – Grill- Teams in Bruchweiler.

Wasgaugriller im Dahner Felsenland
Wasgaugriller im Dahner Felsenland

Das Wasgau-Grill-Team feiert im Pfarrzentrum in Bruchweiler (Ortsmitte) ab 16.00 Uhr seinen 15. Gourmet-Grill-Abend und wird wie gewohnt die Gäste mit außergewöhnlichen Grillspezialitäten verwöhnen. Wieder einmal wird der Pfarrgarten zum Treffpunkt für Grillfreunde und Genießer.

Auf einen Klassiker, das Hirschrückensteak mit Grumbeerkiechle und Sommersalat, der schon einige Male im Angebot der Griller war, dürfen sich die Gäste ebenso freuen, wie auf ein Dry Aged Steak mit Rosmarinkartoffeln, das dieses Jahr zum ersten Mal angeboten wird.
Fischfans werden begeistert sein vom Thunfisch in bester Qualität, beidseitig kurz angegrillt und auf einem Mango-Minze-Spiegel serviert oder Steinbeißer an Hummersauce, eine nicht alltägliche Köstlichkeit vom Grill.

Als kulinarischen Einstieg in den Abend bieten die Griller „Schätze des Meeres“, Riesengarnelen und Jakobsmuschel mit Tomatensalsa und Pimentos oder einen Ziegenkäse im Speckmantel auf Ananas-Carpaccio. „Was Sießes“, eine gegrillte Apfeltasche mit Vanilleeis, setzt dem Menu als Dessert die Krone auf. Erlesene Weine und ein frisch gezapftes Pils runden den kulinarischen Genuss ab.

Aus der Taufe gehoben wurde das Grillfest im Anschluss an die Grillweltmeisterschaft in Pirmasens 2004, an der das Grillteam aus Bruchweiler einer weinseeligen Laune folgend, erfolgreich teilgenommen hat. Die Begeisterung für die gehobene Grillkultur hält bis heute an. Beim Gourmet-Grill-Abend ist jeder herzlich willkommen.

Speisekarte zum downloaden>>>

Anschrift & Kontakt
Schulstraße 29
66994 Dahn
Telefon: +49 63 91 91 96 – 00
Telefax: +49 63 91 91 96 – 199
E-Mail: info@dahner-felsenland.de


 

Grand Malör rockt die Hellerhütte

Am 04. August rockt der Wald um die Hellerhütte

Sommernachtsfest auf der Hellerhütte mit GRAND MALÖR – Open Air.

Wär es noch nicht erlebt hat muss da unbedingt hin!

Einzigartige Atmosphäre, kalte Rieslingschorle, leckerer Spießbraten. Sen-sa-tio-nell ! 🙂

Informationen zur Hellerhütte gibt es hier: https://bit.ly/2OlIggX

 

 


 

05. August Weinfest, Bauern- und Trödelmarkt in Klingenmünster

Ab 11 Uhr – 18 Uhr wird im Rahmen des Weinfestes in Klingenmünster der 8. Bauern- und Trödelmarkt ausgerichtet. Die Veranstaltung wird veranstaltet vom MGV Klingenmünster e.V. und findet im Stiftsbereich und der Bahnhofstraße statt.


 

05. August Obrigheimer Kunst- und Bauernmarkt

Ab 11 Uhr – 18 Uhr richtet der SG Unteres Eistal e.V. den Kunst- und Bauernmarkt in Obrigheim aus. Über 90 Aussteller gewähren nicht nur Einblick in ihr Kunstgewerbe, sondern bieten auch kulinarische Spezialitäten aus Deutschland, Frankreich und anderen Ländern.

Der Markt erstreckt sich entlang der alten Dorfstraße vom Rosengarten bis zur ev. Kirche.


 

11. + 12. August Ingenheimer Kunsthandwerkermarkt, Wein- und Klingbachfest

Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr schlendern Sie durch das Ingeneheimer Wein- und Klingbachfest, bestaunen Kunsthandwerk und Produkte von 70 Ausstellern. Allerlei Köstlichkeiten erwarten Sie.


 

Kirchheimbolanden lädt ein zum 68. Residenzfest vom 11. – 13. August 2018.

Residenfest in Kirchheimbolanden
Residenfest in Kirchheimbolanden

Gerade erst zum „Schönsten Weinfest 2017“ gekürt, geht das Residenzfest unter dem Motto „Drei Sommertage in der kleinen Residenz“ in die 68. Runde.

Kirchheimbolanden lädt wieder ein zur Einkehr hinter historischen Mauern, Türmen und idyllische Hoflauben. Genießen Sie beim überregional bekannten und beliebten Residenzfest in stimmungsvollem Flair und Ambiente verschiedene Pfälzer Spezialitäten und Köstlichkeiten sowie eine umfangreiche Auswahl an regionalen und überregionalen Weinen.

Musikalisch lockt an allen Veranstaltungstagen eine breite Musikpalette mit viel Live-Musik. Verschiedenste Bands, Entertainer, Musikduos und Tanzkapellen bieten ein breites Spektrum für Jung und Alt.

Verkaufsoffener Sonntag lädt zum Shoppen ein

Besucher haben am Sonntag Gelegenheit zwischen Wein und Köstlichkeiten beim verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte zu schlendern.

Feuerwerk und klassische Musik am Montag

Am Montagabend beschließt das malerische Höhenschauspiel über den Dächern der „Kleinen Residenz“ das Fest, wenn um 22.30 Uhr zur klassischen Musik, passend zum 650. Stadtjubiläum, ein wahrhaftig grandioses Feuerwerk abgebrannt wird.

Damit die Besucher das Fest unbeschwert genießen können, werden bis in die Nachtstunden zusätzliche Busse und Bahnen eingesetzt.


 

Schäferfest und deutsch-französischer Biosphären-Bauernmarkt in Lambrecht

Am Sonntag, 12. August von 11 bis 18 Uhr – Qualität und Vielfalt aus der Region

Deutsch-französischer Bauernmarkt
Deutsch-französischer Bauernmarkt auf dem Marktplatz in Neustadt

Gleich nach den Sommerferien setzt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen seine Reihe deutsch-französischer Biosphären-Bauernmärkte fort. Am Sonntag, 12. August, findet der Markt von 11 bis 18 Uhr erstmals rund um den Friedrich-Ebert-Platz in Lambrecht statt.

Ein Erlebnis für die ganze Familie

Das Besondere an diesem Markt: Zur gleichen Zeit und am gleichen Ort feiert das Biosphärenreservat auch das diesjährige Schäferfest und bietet so ein vielfältiges Einkaufs- und Freizeiterlebnis für die ganze Familie.

Die Arbeit der Schäferinnen und Schäfer mit ihren Tieren ist zentral für die Erhaltung der einzigartigen Kulturlandschaft und der großen Artenvielfalt im Biosphärenreservat. An diesem Tag erhalten alle Interessierten, ob Groß oder Klein, einen Einblick in diese Arbeit. Schafe unterschiedlicher Rassen werden zu sehen sein, das Filzen von Wolle wird gezeigt und der Landeserverband der Schaf- und Ziegenhalter Rheinland-Pfalz zeigt und erläutert, wie die Schafschur vonstatten geht. Natürlich werden die Produkte der Tiere zum Kauf angeboten, so gibt es Lammfelle, Kleidung, Seife, Wurst, Käse und mehr. Die Schäfer selbst wie auch die Experten des Biosphärenreservats sowie des Landesverbands stehen bereit und geben gerne Informationen zur Haltung der Tiere und zu deren Bedeutung für die Landschaftspflege. Für Kinder hält das Team des Biosphärenreservats auch ein eigenes Programm bereit.

Tauchen Sie ein in die große Vielfalt der Produkte aus dem Pfälzerwald und den Nordvogesen, über 40 deutsche und französische Marktbeschicker bieten an diesem Tag ihre Produkte an. Neben Schinken, Wurst, Wildbret und Pferdefleisch sowie Kuh- und Ziegenkäse gibt es Essige, Säfte, Bioweine, Liköre und Sekte, Obst und Gemüse, Pilze, Marmelade und Honig, Öle und Teigwaren. Ein vielfältiges Getränkeangebot von Winzern und Bierbrauern gehört zu dem sinnlichen Erlebnis ebenso dazu.

Lambrecht ist bequem mit der S-Bahn erreichbar: Umweltfreundlich und stressfrei anreisende Gäste können nur eine Station westlich von Neustadt beziehungsweise 20 Minuten östlich von Kaiserslautern aussteigen und die etwa 500 Meter zum Marktplatz spazierend zurücklegen. Von dem schön gelegenen Ort führen viele Wanderwege direkt unters Blätterdach des waldreichen Biosphärenreservats, dessen deutsche Verwaltungsstelle in Lambrecht ihren Sitz hat.

Ziel der deutsch-französischen Biosphären-Bauernmärkte, die unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer stehen, ist es, die Landwirtschaft in der Region zu stärken und dafür zu werben, dass sich der Kauf von umweltschonend erzeugten Produkten aus einer intakten Umwelt lohnt. Denn damit tragen die Verbraucherinnen und Verbraucher direkt dazu bei, dass die einzigartige Kulturlandschaft des Biosphärenreservats erhalten bleibt und keine langen Transportwege anfallen. Weitere Informationen und alle Termine finden sich unter www.pfaelzerwald.de/bauernmaerkte. Die Biosphären-Bauernmärkte werden gefördert durch das Land Rheinland-Pfalz.

Bildunterschrift: Lecker und herzlich: Angebot auf dem deutsch-französischen Biosphären-Bauernmarkt (Foto: Biosphärenreservat/Venus)


 

25 Jahre Internationales Oldtime Jazz Festival im Innenhof des Speyerer Rathauses

Vom 16. bis 19. August findet im herrlichen Innenhof des historischen Rathauses in Speyer zum 25. Mal das beliebte Internationale Oldtime Jazz Festival statt. Mit Krüger Rockt! und den Original-Blütenweg-Jazzern stehen zwei altbekannte Bands auf der Bühne. Bei der Jubiläumsauflage ebenfalls mit von der Partie sind die Mama Shakers, die Whiskydenker und die Men in Blue des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz.Unter dem Motto „frisch und frech, ungestüm und galant, traditionsbewusst und doch jung“ wird vier Tage getanzt, gesungen und gelacht!

Krueger Rockt! ©Tanja Schneider
Krueger Rockt! ©Tanja Schneider

Neue Rock’n’Roll-Maßstäbe

Zum Auftakt des Festivals betritt mit Krüger Rockt! am Donnerstag, 16. August 2018 um 19.30 Uhr die schärfste Rock’n’Roll-Band seit Einführung der Anschnallpflicht die Bühne. Elvis kann post mortem froh um das Glück seiner frühen Geburt sein. Der bekannte Heidelberger Boogie Woogie Pianist Harald „Lee“ Krüger malträtiert das Piano mit Händen, Füßen und anderen Körperteilen. Zu hören gibt es alles, was die Fünfziger zu bieten hatten, ob Schnulze, Doo-Wop, Boogie oder Rockabilly. Chuck Berry, Little Richard, Bill Haley, Everly Brothers, Jerry Lee Lewis, Elvis, Gene Vincent, Buddy Holly und viele mehr zählen zu den Musikern, die den Stoff für die größte Rock’n’Roll Show südlich von Spitzbergen lieferten. Musik, die geschrieben wurde, um durch Krüger Rockt! ihre Vervollkommnung zu erfahren.

„Wild Songs from the Roaring Twenties“

Mama Shakers ©Mama Shakers
Mama Shakers ©Mama Shakers

Am Freitag, 17. August 2018 um 19.30 Uhr werden die Besucher von den Mama Shakers empfangen. Die fünf jungen, temperamentvollen Künstler kommen aus Frankreich, Schweden und der Türkei, haben sich in Paris kennengelernt und aus Liebe zum ganz alten, wilden Jazz der „Roaring Twenties“ vor zwei Jahren ihre Band gegründet. Sie spielen eine bunte Mischung aus tanzbaren Jazz- und Blues-Titeln der 20er und 30er Jahre, gewürzt mit Gesangseinlagen aus dem Fundus des Jazz, Blues und Chanson. Beim Nachwuchswettbewerb des Jazzfestivals in Megève/Frankreich gewannen die Mama Shakers im vergangenen Jahr den 1. Preis der Jury und wurden vom Publikum unter 20 Bands aus ganz Europa zur beliebtesten Band des Festivals gewählt.

Original-Blütenweg-Jazzer @ Thomas Neu
Original-Blütenweg-Jazzer @ Thomas Neu

Dixieland und Oldies von der Bergstraße

Ihr Name ist inzwischen zum Markenzeichen geworden: am Samstagmittag, dem 18. August 2018 ab 11.30 Uhr stehen Die Original-Blütenweg-Jazzer auf der Bühne. Original steht für die unverwechselbare Art sowie humorvolle Interpretation bekannter und weniger bekannter Jazzstandards und Oldies, die ein breites Publikum aus Alt und Jung gleichermaßen begeistert. Blütenweg heißt die Straße in Bensheim, in der sich 1979 eine Gruppe von begeisterten Amateurmusikern um Bandleader Bruno Weis formierte. Jazzer gibt die Musikrichtung der Gruppe an, deren umfangreiches Repertoire vom klassischen Dixieland und verjazzten Oldies gekennzeichnet ist. Der Einsatz „exotischer“ Instrumente wie z. B. Mundharmonika, Akkordeon und Waschbrett beweist die Kreativität der Musiker, zeigt aber auch den Spaß, den die Band an der Musik hat und den sie an die Zuhörer weitergibt.

Whiskydenker © Björn Müller
Whiskydenker © Björn Müller

Grammophonesk scheppernder Swing

Am Samstagabend, 18. August 2018 um 19.30 Uhr laden die Whiskydenker dazu ein, eine flotte Sohle auf’s Parkett zu legen. „Die ham dit jewisse avec“, könnte der Berliner sagen. Und das kommt nicht von ungefähr, sondern von vier Musikern, die sehr häufig wissen was sie tun und dies dazu ausgefallen instrumentieren: deutscher Gesang und Trompete, Banjo, Schlagwerk – und der Bass bläst aus dem Tubax, einem monströsen Bastard aus Saxophon und Tuba. Hier besinnt man sich darauf zurück, was Swing eigentlich sein sollte: tanzbar, geradeheraus und unterhaltsam. Mischt man nun noch eine gehörige Portion Straßenköter-Charme, Ballhaus-Atmosphäre, Garagenband-Attitüde und musikalische Unverfrorenheit bei, kann man sich ganz gut vorstellen, wie Whiskydenker klingen.

Men in Blue © Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz
Men in Blue © Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz

„Make serious music, but make it funky and make it fun“

Mit den Men in Blue, der Brass-Band des Landespolizeiorchesters Rheinland-Pfalz, klingt das Festival am Sonntag, 19. August 2018 ab 11.30 Uhr aus. Mit Saxophonen, Trompeten, Posaunen, mit Sousaphon und Schlagzeug ist die neunköpfige Band genauso besetzt, wie die Marching-Bands und Brass-Bands aus New Orleans. Die Musiker haben sich die „Dirty Dozen Brass-Band“ und Lester Bowies „Brass Fantasy“ zum Vorbild genommen und daraus ein eigenständiges Konzept entwickelt. Sie machen ernsthafte Musik, aber spielen funky und mit viel Spaß Jazzklassiker, Hits der 70er und 80er Jahre sowie Highlights aus den aktuellen Charts.

Das 25. Internationale Oldtime Jazz Festival wird vom Kulturbüro der Stadt Speyer veranstaltet. Die Künstlerische Leitung hat Bernhard Sperrfechter.

Für den kulinarischen Genuss im schönen Rathausinnenhof sorgen Gunter Braun und Team vom Restaurant Ratskeller.

Die Eintrittskarten für die Abendkonzerte kosten € 15,00 (ermäßigt € 13,00) bzw. € 38,00 im 3er-Paket und sind bei der Tourist-Information Speyer, Maximilianstraße 13, Tel. 06232 / 14 2392 sowie allen anderen ReserviX-Vorverkaufsstellen oder unter www.reservix.de erhältlich.  Der Eintritt zu den Mittagskonzerten ist frei.

Fotos: © Tanja Schneider (Krüger Rockt!), © Mama Shakers (Mama Shakers), © Thomas Neu (Die Original-Blütenweg-Jazzer),© Björn Müller (Whiskydenker), © Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz (Men in Blue) .

Internet: www.speyer.de


 

Seligmacherfest in Ranschbach  –  wo der Wein selig macht!

Vom 17. – 20. August 2018 lädt das Seligmacherdorf an der Südlichen Weinstraße zum „Weinfest im Grünen“ ein.

Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher an allen Festtagen ein abwechslungsreiches Programm. Wie gewohnt, werden Sie mit ausgesuchten Weinen, Pfälzer Spezialitäten und allerlei kulinarischen Genüssen verwöhnt. Die Ranschbacher Weine sind dabei immer im Mittelpunkt und untrennbar mit Genuss und Lebensfreude verbunden.

-Freitag 17. August: Duo Franz und Werner (ehem. Pälzer Buwe)
-Samstag, 18. August: Tops mit Rock, Pop undSchlagern
-Sonntag, 19. August: Kaffee & Kuchen, Kunsthandwer- u. Bauernmarkt, Musikkapelle….
-Montag, 20. August: Sandhasen Duo und Feuerwerk

Das Seligmacherfest wird eröffnet am Freitag um 20.00 Uhr. Die Weinprinzessin der Ferienregion Landau-Land, Eva-Marie Leonhard, wird zusammen mit Bürgermeister Hubert Scherthan die Besucher aus Nah und Fern willkommen heißen. Im Anschluss wird Sie das Duo „Franz und Werner“ – vielen bekannt als die ehemaligen „Pälzer Buwe“, musikalisch durch den Abend begleiten.

Süßer Beginn am Weinfestsamstag:  Ab 14.30 Uhr genießen Sie bei Kaffee und Kuchen entspannte Stunden mit netten Gesprächen und gemeinsamem Singen können Sie den Alltag hinter sich lassen.
Traditionell starten um 20.00 Uhr die TOPS in die Stimmungsnacht. Mit Rock, Pop, Schlagern und Evergreens ist die Band nicht mehr vom Seligmacherfest weg zu denken und wird Sie auch in diesem Jahr bis spät in die Nacht aufs Beste unterhalten. Es darf natürlich getanzt werden.

Bauern- und Kunsthanderwerkermarkt am Sonntag auf dem Seligmacherfest

Am Sonntag zeigt sich Ranschbach einmal ganz besonders. Das ist nämlich der Festtag für Kunst, Handwerk und gutes Essen bei feinem Wein und lebendigen Gesprächen mitten in der Natur. Besuchen Sie den traditionellen Bauern- und Kunsthandwerkermarkt entlang der Weinstraße, der um 11.00 Uhr mit der Arzheimer Musikkapelle Kleine Kalmit eröffnet wird. Über 40 ausgewählte Aussteller bieten Ihnen eine vielfältige Auswahl an Schmuck und Kunsthandwerk aus Holz, Metall, Stoff und Naturstein sowie Kosmetikprodukten und Genussartikeln an. Freuen Sie sich auch auf ein reichhaltiges Angebot an Lebensmitteln aus der Region – von Wurst über Käse, Nudeln, Gemüse, Honig, Gewürze und Vielem mehr.

Nach Ihrem Rundgang über den Markt lassen Sie Ihren Besuch auf der Festwiese im Grünen ausklingen und bei leckeren Speisen und Getränken die Eindrücke des Tages Revue passieren. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auf der Speisekarte finden Sie sowohl echte Pfälzer Spezialitäten, aber auch die kleinen, aber feinen Schnäkerlich. Die Küche ist bestens vorbereitet, alle Gerichte werden vor Ort und vom „Ranschbacher Seligmacherfest-Team“ frisch zubereitet.

Kinderprogramm am Samstag + Sonntag

Am Samstag und Sonntag wird gebastelt, gespielt und geschminkt. Ein Kinderkarussell sowie einige Überraschungen warten auf der Festwiese auf die kleinen Besucher.

Am Montag ab 19.00 Uhr begleitet das Sandhasen-Duo musikalisch durch den Abend, freuen Sie sich auf fetzige Musik und gute Stimmung. Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Seligmacher-Weinfest mit einem Feuerwerk über dem Nachthimmel der Festwiese beschlossen.


 

31. 08. und 01.09. 2018 Kurparkfest in Bad Dürkheim

Kurparkfest Bad Dürkheim

Verpassen Sie kein Weinfest in der Pfalz

Hier geht es zum Weinfestkalender


 

Das Sommergetränk 2018 vom Doktorenhof
Der Getränketipp 2018 vom Doktorenhof

Zuletzt, aber nicht das Letzte:

Ein Sommerdrink – Rezept vom Doktorenhof

Frambuesa & Tonic – alkoholfrei, erfrischend und so gut!

Sie benötigen:
ca 2 TL Himbeerbalsam (Doktorenhof)
Tonic nach Geschmack
Himbeeren
etwas Minze

Zuerst den Himbeerbalsam, dann Tonic und Himbeeren in ein hübsches Glas füllen. Mit Eiswürfeln auffüllen und mit frischer Minze garnieren.Weinessiggut Doktorenhof.

 

 

Drucken