StartseiteFührungen - Burgen, Wanderungen, Städte ..."Felsenland Sagenwoche" vom 26.08. - 01.09.2017

„Felsenland Sagenwoche“ vom 26.08. – 01.09.2017 26.07.2017

Vom 26. August bis zum 01. September 2017 sind wieder alle Augen auf das Dahner Felsenland gerichtet. Während einer der zahlreichen Sagenwanderungen erklimmen Wanderer die Burg Berwartstein und warten auf die „Weiße Frau“. Eine Geschichte von Mut und Verzweiflung.

Die sagenumwobene Burg Berwartstein
Die sagenumwobene Burg Berwartstein

Wie die Ritter in der Legende, bahnen sie sich den Weg über die schmalen, naturbelassenen Pfade bis zur Burgterrasse. Wo einst lodernde Flammen tobten, genießen die Wanderer heute nur die abendliche Himmelsröte über dem Pfälzerwald. Gespannt lauschen sie der Geschichte von Martin Seidler, bekannt aus „Kaffee oder Tee“ des SWR Fernsehens, der sie gedanklich mit auf eine Zeitreise nimmt.

Da stürzt sie bereits von den Zinnen in die Tiefe – die weiße Frau. Seinerzeit von der Angst vor den Angreifern und der Verzweiflung getrieben, sah das Burgfräulein keinen anderen Ausweg als mit ihrem Neugeborenen in die Flammen zu springen. Doch seitdem kehrt ihr Geist jedes Jahr zurück, um die dramatischen Szenen noch einmal zu erleben.

Burg Altdahn
Burg Altdahn

Mystische Erlebnisse wie diese sind während der Dahner Sagenwoche nichts Ungewöhnliches. Geisterschlösser und dunkle Felskammern, steinerne Helden und geheimnisvolle Wesen erwachen zum Leben und lassen das Dahner Felsenland zum Schauplatz der berühmten Legenden und Sagen werden. Sagenwanderungen, Hörerlebnisse, Rittermahle und magische Nächte entführen Wanderer und alle Sagen-Begeisterte in eine „fast“ unbekannte Welt.

Weitere Informationen zur Dahner Sagenwoche erhalten Sie bei der Tourist-Information Dahner Felsenland, Schulstr. 29, 66994 Dahn, Tel.: +49 6391 9196222.

Biosphärenreservat, Wasgau, Dahner Felsenland

Das Dahner Felsenland im Wasgau, (mit Wasgau wird die Gegend von Annweiler bis Pirmasens und bis an die französische Grenze bezeichnet) ist eine prämierte Wanderregion für Naturliebhaber jeden Alters. Schmale und verwunschene Pfade führen durch bunte Wälder, offene Täler, vorbei an klaren Bächen und malerischen Dörfern. Die monumentalen Sandstein-Türme und -Felsen gewähren atemberaubende Aussichten. Teils gut und sehr gut erhaltene Burgen und sagenumwobene Burgruinen warten darauf entdeckt zu werden.

Essen & Trinken  Weingüter  Übernachten im Wasgau

Felsen bei Hauenstein
Felsen bei Hauenstein

Der Wasgau ist ein El Dorado für Kletterer, Wanderer und Mountain-Biker.
Insgesamt 900 km komplett ausgeschilderte Mountainbike-Strecken im Pfälzerwald lassen das Herz jedes Bikers höher schlagen. Sportlich ambitionierte Fahrer, Anfänger und auch Familien kommen zu 100% auf ihre Kosten. Die Anforderungen sind in Streckenplänen klar beschrieben, so dass jeder seine Strecke auswählen und planen kann. Alle Touren sind perfekt markiert und haben einen hohen Singletrailanteil von bis zu 25%! Mehr Informationen

Sportkletterer finden beste Möglichkeiten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden vor. Bekannte Klettergebiete sind z.B. der Asselstein bei Annweiler, der Luger Friedrich bei Lug, der Spirkelbacher Rauhfels bei Hauenstein sowie der Lämmerfelsen bei Dahn, der Heegerturm bei Erfweiler oder der Pferchfeldfelsen im Bärenbrunner Tal.

Drucken