StartseiteMärkteHoffest in der Pfalzbibliothek am 09. September 2017

Hoffest in der Pfalzbibliothek am 09. September 2017 22.08.2017

Hoffest in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern am 09. September 2017. Ein Tag voll mit Musik und guter Unterhaltung, Flammkuchen, Saumagenburgen und Vegetarischem. Der Komiker, Kabarettist und Humorist Gerd Kannegieser wird ab 11.00 Uhr „auspacken“. Der Mundartkabarettist ist ein Könner seines Fachs und wird Sie bestens unterhalten. Für das musikalische Flair sorgt anschließend Akkordeonistin Alexandra Maas (French Touch)mit  ihrem eher unkonventionellen Instrument. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Die Kaiserslauterer Stadtgard 2006 e.V. bietet Flammkuchen, Saumagenburger und Vegetarisches an. Das Team der Pfalzbibliothek übernimmt den Getränkeausschank und selbst gebackenen Kuchen.

Gerd Kannegießer
Gerd Kannegieser, Komiker und Kabarettist

Alles ist pfälzisch, wie auch das große Antiquariat, das mit Bücherschätzen aus der Region aufwartet. Mundartwerke in hervorragendem Zustand, Kunstkataloge und geschichtliche Werke werden angeboten. Auch für Kinderunterhaltung ist gesorgt; beispielsweise wird Nils Nager nach 12.00 Uhr vorbeischauen. So bietet das Fest einen großen Spaß für die ganze Familie.

Zusätzlich kann die aktuelle Ausstellung „Stempels Bauten – Architektur des Historismus in der Pfalz“ besucht werden.

Bis zum 23. September ist in der Pfalz­bibliothek die Aus­stellung über den Pfälzer Archi­tekten Ludwig von Stempel zu besichtigen. Ludwig von Stempel war ca. 20 Jahre lang für das Land­bau­amt Kaisers­lautern tätig und entwarf stadt­bild­prägende Bauten wie z. B. das heutige Polizei­präsidium, Finanz­amt, Humberg­turm oder die Apostel­kirche.

Der Humbergturm entworfen von Ludwig von Stempel
Der Humbergturm entworfen von Ludwig von Stempel

Ausstellungsbeschreibung
Ludwig von Stempel wurde 1850 in Grünstadt geboren. Nach seinem Studium 1877 wurde er erst Bau­assessor und später Leiter des k. Land­bau­amtes in Kaisers­lautern. Am Ende seiner beruflichen Zeit war er Leiter der Bayerischen Obersten Bau­behörde in München.

Schwerpunkt seiner Arbeit waren Behördenbauten, aber auch einige private Häuser stammen von ihm wie die Villa Karcher oder die Villa Munzinger. Stempel hat nicht nur in seiner zwanzigjährigen Dienstzeit in Kaiserslautern, sondern auch später als Angehöriger der Obersten Baubehörde Bayerns von München aus, das damalige Gesicht Kaiserslauterns mit geprägt. Der Erbauer starb am 30. Juli 1917 vor 100 Jahren.

Anhand einiger Beispiele wird das Leben und Werk Ludwig von Stempels mit Bildern, Dokumenten, Plänen und Modellen aufgezeigt sowie ein Ausblick auf sein weiteres umfangreiches Schaffen gegeben.

Pfalzbibliothek
Bismarckstraße 17
67655 Kaiserslautern

Informationen über Kaiserslautern

 

Drucken