StartseiteAllgemein"Ja so warns die alten Rittersleut" - Burgbelebung Trifels

„Ja so warns die alten Rittersleut“ – Burgbelebung Trifels 04.07.2018

Am 07. und 08. Juli 2018 wird die „Trifels“ bei Annweiler belebt mit Spektakel, Vorführungen, Lagern und vielem mehr. Große und kleine Mittelalterfans erfahren an diesem Wochenende auf der Felsenburg „Trifels“ alles über das Leben des Richard Löwenherz,  sehen, wie die Ritter lebten, kochten und kämpften.

Wie speisten einst die Ritter?

 

Wer das schon immer einmal wissen wollte, der bekommt diesen Sommer auf der Felsenburg Trifels bei Annweiler die Gelegenheit sich das genau anzusehen. Tauchen Sie ein in längst vergangene Zeiten.

Die Gruppe der Ritter „Wölfe vom Halsgraben“ stellen in Ihrem Küchenlager Ess- und Trinkkultur aus dem Mittelalter dar: Wein in Hülle und Fülle … danach in Milch gekochte Saubohnen, Fisch, gebratenes Wild und zum Schluss eine Menge Früchte, gewürzt mit Pfeffer, Muskat oder Safran …“

Bogenschützen auf der Trifels
Bogenschützen auf der Trifels

Wer es moderner mag: der Förderverein „Die Trifelsfreunde“ sorgt für Speisen und Getränke, an die unser Gaumen gewöhnt ist. Die Ritter der „Epposteiner“ lassen nicht nur die Schwerter klingen. Auch die Herstellung von Kettenhemden, der Pfeil- und Bogenbau, das Webern und Spinnen, Lanzen, Spieße, Schwerte, Schilder und Streitkolben können in Augenschein genommen werden. Die Gruppe „Die Herrenlosen“ bieten Bogenschießen und Waffenschau für „Jung und Alt“ im Zwinger an.

Als weiteres Highlight wird das Stationentheater „Die Befreiung des Richard Löwenherz“ zu sehen sein. In einer unvergesslichen Reise nimmt ein professioneller Schauspieler sein Publikum mit in eine Welt aus Macht und Intrigen rund um den wohl berühmtesten Gefangenen der Burg.

Uhrzeit: 11–18 Uhr

Es wird der reguläre Eintrittspreis erhoben. Erw. 4,50 €, Erw. ermäßigt 3,50 €, Kinder und Jugendliche 2,50 €.


 

„Ja so warns die alten Rittersleut“

 

na, dämmert da was? Wer kennt das Lied noch? Hier zur Gedankenstütze ein you-tube-Video und natürlich den Songtext, wobei es viel mehr Strophen gibt:

Die alten Rittersleut

Zu Grünwald im Isertal,
glaub’n se mir’s, ös war amol,
da ham edle Ritter g’haust,
denen hoat vor goar nix g’graust.

Ja, so warn’s, ja so warn’s,
ja so warn’s, die alten Rittersleut.

Ritter hausten, liebe Leit,
überall vor langer Zeit
auf der Burg die oben ragt
und der Zahn der Zeit zernagt.

Ja, so warn’s, ja so warn’s,
ja so warn’s, die alten Rittersleut.

So ein edler Rittersmann
hatte sehr viel Eisen an.
Die meisten Ritter, muss i sagen,
hat deshalb der Blitz erschlagen.

Ja, so warn’s, ja so warn’s,
ja so warn’s, die alten Rittersleut.


 

Info

 

Informationen über Annweiler am Trifels
Informationen zur Burg Trifels

Anfahrt zur Burg Trifels bei Annweiler

Mit der Bahn bis Bhf. Annweiler, von dort aus ca. 1 Stunde Fußweg über den ausgeschilderten Rundwanderweg
Mit dem Pkw über dieA65 Karlsruhe-Ludwigshafen, Abfahrt Landau Süd, dann B10 bis Annweiler West, der Beschilderung zur Burg folgen.
Mit dem Bus: Fahrplanauskünfte zur Haltestelle „Trifels“ finden Sie hier
Parkmöglichkeiten: kostenpflichtiger Parkplatz am Fuß des Burgberges (ca. 20 Minuten Fußweg)

 

Drucken