StartseiteVeranstaltungenKulinarische EventsKeschdemärkte, Kastanienführungen- und Veranstaltungen 2017

Keschdemärkte, Kastanienführungen- und Veranstaltungen 2017 19.09.2017

Der Herbst in der Pfalz bietet ein Feuerwerk an Highlights und Veranstaltungen. Zu den Wein-und Federweißenfesten gesellen sich im Oktober die Kastanienmärkte, auch Keschdemarkt genannt. Zur Kastanienzeit Ende September/ Anfang Oktober ziehen die Pälzer Keschde scharenweise Wanderer, Ausflügler und Liebhaber der Herbstpsezialität in den Pfälzerwald,  Orte wie Hauenstein, Annweiler und Edenkoben bieten attraktive Veranstaltungen rund umd die Kastanie an, z. B. Keschdeführungen (zu den besten Sammelplätzen), Keschdewanderungen, Keschderösten und natürlich die Keschdemärkte, auf denen die herbstliche Spezialität in verschiedenen Zubereitungen probiert werden kann.

Maroni-Mann auf dem Annweiler Kastanienmarkt
Maroni-Mann auf dem Annweiler Kastanienmarkt

07. – 08. Oktober 2017 Keschdefeschd in Annweiler am Trifels, verkaufsoffener Sonntag

Zwei Tage lang dreht sich in Annweiler am Trifels alles rund um die Esskastanien, wenn in der Innenstadt der Keschdemarkt aufgebaut ist. Die Stände mit feinen Spezialitäten aus Keschde haben an beiden Tagen von 11.00 – 18.00Uhr geöffnet. Angeboten werden Kastanienbrot, Kastaniensuppe, Keschdeknödel, Keschdewurscht, Keschdesaumagen, Kastanienlikör, Kastanienmarmelade, Kastanienkuchen, Kastanienstrauben, Kastanienbier und vieles mehr. Am Samstag um 14.00 Uhr wird vor dem Rathaus die neue Keschdeprinzessin gekrönt. Am Sonntag ist von 12- 17 Uhr verkaufsoffener Sonntag in der Annweilerer Innenstadt.

Kulinarische Kastanienführung
Lust auf ein kulinarisches Menü rund um die Kastanie mit einem interessanten Spaziergang durch die historische Altstadt von Annweiler am Trifels? Dann empfehlen wir die kulinarische Kastanienführung:

  • etwa 3-stündige Führung an verschiedenen Genussstationen mit zertifiziertem Gästeführer
  • Kastanienmenü
  • Kastanienüberraschung
  • Kosten pro Person: 48,- €, Getränke sind nicht im Preis enthalten
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen


Termine 2017
Dienstag, 03. Oktober 2017
, 17.00 Uhr
Samstag, 14. Oktober 2017, 17.00 Uhr
Anmeldung und weitere Informationen unter 06346 2200 oder per Email info@)trifelsland.de. Anmeldeschluss jeweils 3 Werktage vor der Führung.

Sonntag 15. Oktober 2017 – 18. Keschdemarkt in Hauenstein + verkaufsoffener Sonntag
Keschdewoche vom 10. – 15. Oktober 2017

Kastanienführung in Hauenstein
Kastanienführung in Hauenstein

Der „Keschdemarkt in Hauenstein“ ist der Älteste in der Pfalz und natürlich dreht sich in der Keschdewoche, die mit dem Keschdefest am Sonntag ihren Abschluss findet, alles um die braune Herbstfrucht.

Keschderösten am 11.10.2017
Ein besonderes Erlebnis ist das traditionelle Keschderösten über offenem Feuer mit anschließendem Verzehr. Treffpunkt ist am Rathaus, Schulstr.4, 76846 Hauenstein um 14.00 Uhr. Teilnahmegebühr pro Person 8,00 €.

Keschdewanderungen am 10.10., 12.10. und 13.10.2017 
Wanderführer führen Sie zu den besten Sammelplätzen. Die Erkundungstouren mit sachkundiger Führung und kleinen Keschdeversuchungen finden am 10.10., 12.10. und 13.10.2017 statt und haben je nach Tour eine Wanderzeit von 3, 31/2 oder 6 Stunden. Für die Führungen ist eine Anmeldung bis spätestens 12.00 Uhr am Vortag erforderlich. Teilnahmegebühr pro Person 6,00 €.

Kastanienrösterei auf dem Hauensteiner Keschdemarkt
Kastanienrösterei auf dem Hauensteiner Keschdemarkt

Anmeldung und weitere Informationen
Tourist-Info-Zentrum Pfälzerwald Tel. 06392 / 92 333 80

Von 11.00 Uhr – 18.00 Uhr wird auf dem Hääschder Keschdemarkt gebacken, gekocht, gebraten und geröstet, denn es gibt natürlich viel mehr als nur Maroni, wie man die gerösteten Kastanien auch bezeichnet. Leckereien wie Keschdesaumagen, Keschdeworscht, Keschdebrot, Keschdeweck und Keschdekuchen oder Flammkuchen belegt mit Keschde warten darauf entdeckt zu werden. Außerdem werden aus Esskastanien auch Liköre, Senf, und Pralinen hergestellt, vielleicht finden Sie schon das eine oder andere „besondere“ Weihnachtsgeschenk auf dem Markt.

14. – 15. Oktober 2017 – Wein- und Kastanienmarkt in Edenkoben

Auf dem Edenkobener Wein- und Kastanienmarkt werden zahlreiche Zubereitungen und Produkte rund um die Pälzer Keschde (Edelkastanie), gepaart mit Wein und Federweißem angeboten. Der Edenkobener Keschdemarkt findet um Schloss Villa Ludwigshöhe statt, schon von Weitem ist der Geruch der gerösteten Edelkastanien zu vernehmen. Viele Aussteller preisen Produkte wie Kastanienbrot, Kastanienmehl, Kastaniennudeln, Kastanienwurst, Kastaniensaumagen, Kastanienhonig, Kastanienlikör, bis hin zum Kastanienbier an. Außerdem werden Möbel aus Kastanienholz vorgestellt sowie Ohrringe und Broschen.

Information über
Südliche Weinstrasse Edenkoben e.V.
Büro für Tourismus
Poststraße 23
Tel. 06323-959 222


 

Gut zu wissen


Keschde – Maronen – Kastanien

Viele Namen für eine Frucht, ist das richtig? Nein, denn Esskastanien und Maronen sind nicht das gleiche. Es handelt sich hierbei um zwei verschiedene Arten der Edelkastanie. Die Marone ist eine weiter gezüchtete Form der Esskastanie, sie ist süßer und hat ein intensiveres Aroma. Kastanien haben eine rundere Form und sind kleiner als Maronen. Der Maronimann auf den Advents-und Weihnachtsmärkten trägt seinen Namen zu Recht, denn er verkauft geröstete Maroni.

Esskastanien machen schlau und schlank

Esskastanien und Maronen sind nicht nur sehr schmackhaft sondern haben allerlei zu bieten. Im Vergleich zu ihren Verwandten, z. B. Walnüsse oder Haselnüsse, enthalten Edelkastanien deutlich weniger Fett und damit auch weniger Kalorien. Edelkastanien sind reich an Kohlenhydraten, das heißt, sie machen gut satt und wirken regulierend auf den Blutzucker. Zudem sind sie reich an Ballaststoffen und damit sehr gut für die Verdauung. Edelkastanien sind reich an Kalium, aber arm an Natrium, die fettlöslichen B-Vitamine bauen rote Blutkörperchen auf, fördern eine gesunde Haut und verbessern nachweislich die Hirnfunktion. Außerdem ist in Edelkastanien das Spurenelement Mangan enthalten, das hilft dem Körper beim Entgiften, indem es die sogenannten freien Radikale einfängt. Weitere Pluspunkte der essbaren Kastanien: Dank des Spurenelements Kupfer stärken sie die Knochensubstanz, das Nerven- und Immunsystem.



Esskastanien
und Maronen schmecken gekocht oder gebraten, als Suppe, Beilage oder im Nachtisch. Die populärste Zubereitungsart sind die gerösteten Kastananien, die Maroni. Zubereitung: Schale kreuzweise aufschlitzen, auf einem Backblech verteilen und 20 Minuten bei guter Hitze backen.

Rezepte

 

Wie lange sind Kastanien haltbar?
Die eingesammelten Kastanien kann man noch ein paar Tage an der frischen Luft liegen lassen, dadurch werden sie noch etwas süßer und aromatischer. Dann allerdings sollten sie schnell aufgebraucht werden, denn bei Raumtemperatur sind Kastanien nur etwa eine Woche haltbar.

Drucken