StartseiteAllgemein"Kostümführung" in Kirchheimbolanden am 08. Januar 14.30 Uhr

„Kostümführung“ in Kirchheimbolanden am 08. Januar 14.30 Uhr 04.01.2017

Am 08. Januar 2017 ab 14.30 Uhr führt Sie die „Kammerzofe der Fürstin“ durch die Kleine Residenz.

Am 08. Januar schlüpft Gästeführerin Beate Hess in das Gewand einer Kammerzofe in der nassau-weilburgischen Residenz Kirchheimbolanden. Bedingt durch ihre berufliche Nähe zur Fürstin Caroline kann sie aus dem Nähkästchen plaudern, so manches Private aus dem Fürstenhaus berichten und eröffnet spezielle Einblicke in das Leben und Wirken der Landesherrin. Auf ihrem Gang durch die Stadt entführt Sie die Kammerzofe in die Zeit des Barock.

Treffpunkt ist das Museum im Stadtpalais.
Anmeldung unter Tel. 06352-401850 oder
info@museum-kirchheimbolanden.de

Der Kostenbeitrag beträgt 5,00 Euro/Person.


Weitere Stadtführungen in Kirchheimbolanden

Stadtmauer Kirchheimbolanden
Stadtmauer Kirchheimbolanden

Eine Stadtführung dauert ca. 1,5 Stunden, mit Besichtigung der Paulskirche und mit Orgelspiel auf der „Mozartorgel“ ca. 2 Stunden.
Themenschwerpunkte: Die mittelalterliche Stadt und ihre Stadtmauer, die „Kleine Residenz“ unter den Fürsten von Nassau-Weilburg und der badisch-pfälzische Krieg sowie die Revolution von 1849 mit ihren dramatischen Ereignissen.

Stadtführungen finden zwischen April und Oktober immer am 3. Sonntag im Monat um 11.00 Uhr statt. Treffpunkt ist am Schlossgarten Bahnhof.
Kosten: 3,- € pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Für Gruppen auf Anmeldung sind auch Führungen außerhalb dieser Zeiten möglich.

Termine
09. April 2017
21. Mai 2017
18. Juni 2017
16. Juli 2017
20. August 2017
17. September 2017
15. Oktober 2017

Zu ausgewählten Terminen werden auch Stadtführungen in englischer Sprache angeboten. Treffpunkt ist jeweils um 17.00 Uhr am Maibaum (Schlossplatz). Der Preis beträgt ebenfalls 3 € pro Person und eine Anmeldung ist auch hier nicht erforderlich.

Information und Buchung:
Verbandsgemeinderverwaltung Kirchheimbolanden
Tel. 06352-40040

Musikalisch-kulinarische Stadtführung Kirchheimbolanden

Bei einem Rundgang durch die „Kleine Residenz“ erfahren Sie viel Wissenswertes und Interessantes über die spannende Geschichte der Stadt. Während des Rundganges erklingen immer wieder Lieder, die die Stadtgeschichte wiederspiegeln. Erleben Sie auch ein kleines klassisches Konzert in der Paulskirche, bei dem auch die Musik des berühmtesten Besuchers der Stadt auf der Mozartorgel erklingt. Während der Führung werden Sie zu Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise in drei verschiedene Lokale einkehren. Musik und ein gutes Gläschen Wein (pro Gang) runden den kulinarischen Genuss ab. Die musikalisch-kulinarische Stadtführung dauert etwa 3 Stunden und kostet 40 € pro Person. Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen.



Wissenswertes über Kircheimbolanden

Kirchheimbolanden liegt im im Südosten von Rheinland-Pfalz und ist Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden sowie Kreisstadt des Donnersbergkreises. Kirchheimbolanden ist ein staatlich anerkannter Erholungsort.

Sehenswürdigkeiten: Eine ca. acht Meter hohe, teilweise restaurierte, mittelalterliche Stadtmauer an der Süd- und Westseite der Altstadt prägen das Stadtbild.
Spazieren Sie in Kircheimbolanden durch die Epochen, angefangen bei den Kelten, die hier ihre Spuren hinterließen, über das Mittelalter mit seinen prächtigen Burg- und Klosterruinen bis hin zur Zeit der Bergleute… im Donnersbergkreis wird Geschichte lebendig!

Freizeitaktivitäten: Markierte Rad– und Wanderwege führen durch den Pfälzer Wald, durch Flur und Weinberge, vorbei an Flüssen und Weihern bis hinauf zum Donnersberg. Ein besonderes Wander-Highlight ist der Pfälzer Höhenweg von Winnweiler bis Wolfstein. Auf einer Strecke von 112 Kilometern werden Sie fantastische Ausblicke haben. Für Aktivurlauber bietet sich eine Angebotspalette von Golfspielen und Reiten bis hin zum Wintersport.

Essen & Trinken  Übernachten

 


Tipp:

Geführte Wanderung Mensch und Natur in Kirchheimbolanden:

„Wildkatzen im Stumpfwald“ am 14. Januar.

Diese Tour widmet sich der Wildkatze und ihrem Lebensraum, dem Stumpfwald. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu Wildkatzennachweisen, Lockstöcken, Fotofallen und über das verborgene Leben dieser scheuen Waldbewohner. Eine Einkehr ist nach der Tour möglich. Unterwegs gibt es viele, für das Gebiet typische Steigungs- und Gefällpassagen. Kondition, Schuhwerk und Ausrüstung sollen den Anforderungen der Tour entsprechen. Mitbringen von Hunden auf Anfrage.

Treffpunkt: 14:06 Uhr, Ramsen, Eiswoog, Seehaus Forelle
Streckenlänge: ca. 9 km
Kosten: 12,00 € pro Person, für Inhaber der Rheinpfalz-Card: 9,00 €
Anmeldung bis 12.01.2017 unter volker@palatinascout.de oder Tel. 0173-9525200

Drucken