StartseiteApfel-Wein-Torte

Apfel-Wein-Torte

Die Pfälzer Appel-WoiTorte (Apfel-Wein-Torte) schmeckt erfrischend fruchtig und ist ganz einfach herzustellen. Ersetzt man den Wein durch Apfelsaft ist es eine Apfel-Apfelsaft-Torte, die schmeckt Kindern ganz besonders gut.

Apfel-Wein-Torte
Apfel-Wein-Torte

Zutaten

300 g weiche Butter, 300 g Zucker, 300 g Mehl, 4 Eier , 2 Pck Vanille-Pudding (zum Kochen), 1 l lieblicher Wein
200 g Zucker, 4 süßliche, mürbe Äpfel, etwas Sahne, gestiftelte Mandeln, Puderzucker

Zubereitung

1.Schritt: Eier trennen, Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren, Mehl darüber sieben und mit der Buttermasse vermengen. Das Eiweiß steif schlagen und locker unter die Teigmasse heben.
2.Schritt: Eine Springform (28cm) fetten, den Teig einfüllen, dabei einen mindestens 5 cm hohen Rand formen (der Teig ist sehr weich ist, aber mit ein bisschen Geduld und einem feuchten Löffel klappt das). Für die Stabilität der Torte den Teigboden möglichst nicht zu dünn auslegen.
3.Schritt: Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.
4.Schritt:Äpfel schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden.
5.Schritt:Den Pudding nach Packungsanleitung kochen, aber die Milch durch Wein ersetzen. Etwas abkühlen lassen.
6.Schritt: Die Apfelspalten kreisförmig dicht nebeneinander auf dem Teigboden verteilen und etwas andrücken. Vorsichtig die leicht warme Puddingmasse darüberießen.
Tipp: Mit einem Löffel oder einer Schöpfkelle vorsichtig portionsweise über den Äpfeln verteilen, damit die Apfelspalten nicht „“schwimmen““.
Den Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 75 Minuten backen. Zur Garprobe eine Stäbchenprobe machen.
Den Kuchen erst aus der Form nehmen,  wenn er vollständig ausgekühlt ist.

Tipp: Vor dem Servieren steifgeschlagene Sahne (am besten mit Zimt verfeinert) und/oder Mandelblättchen auf der ausgekühlten Torte verteilen. Oder einfach mit Puderzucker bestäuben. Für die alkoholfreie Variante nimmt man Apfelsaft pur – dann schmeckt er auch Kindern.“

Drucken