StartseiteApfelkuchen aus den Niederlanden

Apfelkuchen aus den Niederlanden

Apfelkuchenrezepte kann es gar nicht genug geben, jetzt gehen wir mit meiner Schwägerin Ulrike und meiner Schwippschwägerin Jutta über die Grenzen in die Niederlande. Probiert und für super empfunden. Der knackige Apfelkuchen ist auch sehr gut zum Dessert geeignet.

Apfelkuchen aus den Niederlanden
Apfelkuchen aus den Niederlanden

Zutaten

Mürbeteig: 225 g Mehl (halb Dinkel, halb Bio-Weizenmehl), 150 g Butter, 1 El. Puderzucker, 1 Eigelb, 1 El Wasser, Belag: 8 Boskop oder Brätacher, etwas Zitronensaft, 1 El Zimt, 100 g Zucker, Sahne zum Schlagen

Zubereitung

1.Schritt: Für den Mürbeteig alle Zutaten schnell verkneten und eingewickelt in Folie 30 Minuten kalt stellen.
2.Schritt: Die Äpfel schälen und mit dem Gemüsehobel in eine Schüssel hobeln. Zitronensaft darüberträufeln.
3.Schritt: Den Mürbeteig ausrollen und eine mit Backpapier ausgelegte kleine Springform damit auslegen.
4.Schritt: 1 El Zimt mit 100 g Zucker vermischen und auf dem Teig schichten.

Den Kuchen bei 180 Grad Umluft 50 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Schlagsahne servieren!!

 

Drucken