StartseiteGebrannte Mandeln - indisch

Gebrannte Mandeln – indisch

Gebrannte Mandeln – indisch

Das hier vorgestellte Rezept schmeckt unerwartet gut, ein richtig leckerer Abendsnack mit „heilsamen“ Zutaten. Kurkuma gemeinsam mit schwarzem Pfeffer soll sogar Alzheimer vorbeugen, sagt der Volksglaube. Das Rezept habe ich auf meinem Lieblings-Food-Blog „Hannas Töchter“ gefunden.

Gebrannte Currymandeln
Gebrannte Currymandeln, Rezept „Hannas Töchter“ Foodblog

Zutaten

250 g Mandeln (ungeschälte gehen auch, sehen später aber sehr dunkel aus), 2 EL Zucker, 1 EL Zimt, 1 EL mildes Curry, 1 TL Salz, 1 Spritzer frischer Zitronensaft, 1 TL Kurkuma

Zubereitung

1.Schritt: Die Gewürze in einer Schüssel vermengen.
2.Schritt: Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten.
3.Schritt: Zucker über die Mandeln geben und bei reduzierter Hitze schmelzen lassen. Erst dann die Gewürzmischung über die Mandeln geben. Hitze ausschalten. Ein Spritzer Zitronensaft über die Mandel geben und nun ein bis zwei Minuten lang in der Pfanne wenden, bis der Zucker vollständig karamelisiert ist. Vorsicht, die Gewürze können leicht verbrennen!

Apropos Mandeln

Wenn der „kleine Hunger“ kommt sollten Sie sich für eine Handvoll Mandeln entscheiden. Mandeln haben einen sehr hohen Fettanteil, aber der gleicht sich aus durch den hohen Eiweiß-Anteil. Proteine machen satt.
Eine neue Studie, die nun im European Journal of Clinical Nutrition erschien zeigt, dass Mandeln den Appetit verringern und außerdem die Aufnahme von einfach ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E verbessern. Dass Mandeln im Gegensatz zu anderen Snacks ausschließlich positive Effekte für die Gesundheit haben – sofern sie in Maßen gegessen werden -, fanden gleichzeitig Forscher der Universität Purdue (USA) heraus.

Drucken