StartseiteKäsekuchen "Hanna"

Käsekuchen „Hanna“

Der Käsekuchen nach Hannas Art wird nicht mit Quark sondern mit Schichtkäse zubereitet. Käsekuchenrezepte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber dieses hier ist besonders empfehlenswert. Nach Geschmack kann man die Käsemasse mit ein paar Spritzern Zitronensaft ansäuern oder auch Rosinen beigeben. Das Rezept ist von der lieben „Hanna“, der Mutti meiner Schwägerin Ulrike.

Hannas heißgeliebter Käsekuchen
Hannas heißgeliebter Käsekuchen

Zutaten für den Käsekuchen

Mürbeteig:
300 g Mehl, 1 Tl Backpulver, 250 g Butter, 100 g Zucker, 1 Ei. Hannas  Tipp: 1 TL Schmand in den Teig und er wird geschmeidiger und bricht nicht so leicht.

Füllung: 500 g Schichtkäse, 170 g Zucker (geht auch 180 g), 1 P. Vanillezucker, 4 Eigelb, 60 g Mehl, 1/4 l Milch

Zubereitung

1.Schritt: Aus Mehl, Backpulver, Butter, Zucker und Ei (evt. 1 Tl Schmand) einen Mürbeteig für den Käsekuchen kneten. Mit Folie bedecken und kühl stellen.
2.Schritt: In einer hohen Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker gut schaumig rühren.
3.Schritt: Zuerst den Schichtkäse, dann das gesiebte Mehl unterrühren. 1/4 l Milch in kleinen Portionen untermengen.
4.Schritt: Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig mit einem Kochlöffel oder Schaber unter die Käsemasse heben.

Backzeit:  bei 180°C,  60 Minuten  (Umluft etwas weniger).

Wenn der Käsekuchen nach ca. 55 Minuten schön braun ist den Backofen abschalten und den Kuchen noch für ca. 5 Minuten im geschlossenen Backofen rasten lassen. Türe wird nicht geöffnet. Danach herausnehmen und 15-20  Minuten im Blech abkühlen lassen. In lauwarmem Zustand stürzen und vollends auskühlen lassen.

Drucken