StartseiteKäsekuchen japanisch-low carb

Käsekuchen japanisch-low carb

Ein low-carb-Käsekuchen aus Japan hat den Weg in diese Rezeptsammlung gefunden. Natürlich wieder über meinen Lieblings-Food-Blog Hannas Töchter – Food & Leben Blog aus Karlsruhe, Ettlingen, Marlsburg … Diese japanische Käsekuchen Variante schmeckt eher luftig, locker wie ein Souffle mit deutlichem Ei-Geschmack. Wer  kohlenhydratarm und eiweißreich naschen möchte, dürfte von diesem Rezept begeisert sein. Der japanische Käsekuchen ist auch sehr geeignet als Dessertkuchen.

Japanischer Käsekuchen
Japanischer Käsekuchen

Zutaten

3 Eier, 110 g weiße Schokolade, 110 g Quark

Zubereitung

1.Schritt: Backofen auf 180°C vorheizen. Kleine Springform oder 4-6 Förmchen ausbuttern oder mit Backpapier auslegen.
2.Schritt: Die Eier trennen, die Eiweiße ins Gefrierfach stellen.
3.Schritt: Schokolade im Wasserbad schmelzen und anschließend ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
4.Schritt: Die Quarkmasse und anschließend die Eigelbe unter die geschmolzene Schokolade rühren.
5.Schritt: Das gekühlte Eiweiß gut steif schlagen und vorsichtig unter die Schokoladen-Quarkmasse heben, bis ein luftiger, geschmeidiger Teig entsteht. Nicht zu viel rühren, damit die Luft nicht aus der Masse entweicht.
6.Schritt: Die Masse in die Springform füllen und 20 Minuten lang backen. Die Hitze auf 150°C reduzieren und weitere 15 Minuten backen. Den Backofen ausschalten und den Kuchen weitere 20 Minuten im Backofen stehen lassen.
Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäubt gut gekühlt servieren.

Drucken