StartseiteMarmorkuchen - klassisch, mit Eierlikör, mit Amaretto..

Marmorkuchen – klassisch, mit Eierlikör, mit Amaretto..

Marmorkuchen passt zum Frühstück, Nachmittagskaffee und auch für zwischendurch. Marmorkuchen schmeckt immer und gehört, wie der Käsekuchen auch, auf jede Kaffeetafel.

Marmorkuchen

Zutaten
250 g Butter, 300 g Zucker, 1 El Vanillezucker, 6 Eier, 1 Prise Salz, 375 g Mehl, 1/2 Pk Backpluver, 100 ml Sahne, 120g Kuvertüre, Fett und Brösel für die Form

Marmorkuchen
Marmorkuchen

Zubereitung

1.Schritt: Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Eiern schaumig rühren. Mehl und Backpulver dazu geben und gut vermischen. Sahne dazugeben, bis ein geschmeidiger, schwerer Rührteig ensteht.
2.Schritt: Den Teig teilen, den hellen Teil in eine gefettete und gebröselte Gugelhupfform füllen.
3.Schritt: Kuvertüre zerkleinern, im Wasserbad auflösen und den zweiten Teil des Teiges damit vermischen.
4.Schritt: Den dunklen Teig auf dem Hellen verteilen, für das Muster eine Gabel spiralförmig durch beide Teigschichten ziehen.
Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Unter/Oberhitze ca. 50 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
Nach dem Auskühlen entweder mit Schokoguss oder Puderzucker überziehen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen: In einem Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Den kleineren Topf mit der Kuvertüre über den größeren Topf hängen, der Topfboden soll das kochende Wasser nicht berühren. Unter Rhren und nicht zuviel Hitze die Schokolade/ Kuvertüre schmelzen.


 

Der Marmorkuchen mit Amaretto und Kirschen schmeckt sehr frisch und fruchtig. Wenn Kinder mitessen, den Amaretto durch Wasser ersetzen.

Marmorkuchen mit Amaretto und Kirschen

Zutaten

250 g Mehl, 200 g Zucker, 4 Eier, 1/8 l Öl, 1/8 l Wasser, 1 Pk Vanillezucker, 1 Pk Backpulver, 20 g Kakaopulver, 3 EL Amaretto, 400 g Kirschen (entkernt)

Marmorkuchen mit AmarettoZubereitung

1.Schritt: Für den Marmorkuchen die Eier trennen. Zucker mit Eidotter und Vanillezucker sehr schaumig rühren.
2.Schritt: Die Eiklar zu festem Schnee schlagen, das Backpulver in das Mehl einsieben.
3.Schritt: In die Ei-Zucker-Masse abwechselnd jeweils Öl und Wasser einrühren, danach das Mehl untermengen. Zum Schluß vorsichtig den Eischnee unterheben.
4.Schritt: Den Kakao mit Amaretto anmischen. Die Hälfte der Kuchenmasse in eine gefettete und mit Mehl ausgestaubte Form geben. In die andere Hälfte die Kakao-Amaretto-Mischung einmengen und diese ebenfalls in die Form geben. Mit einem Kochlöffel vorsichtig mit einer drehenden Bewegung durch den Teig fahren, um den typischen Marmorkuchen Effekt zu erzielen.
5.Schritt: Die Kirschen auf den Teig legen und den Marmorkuchen bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.

Tipp: Wenn Sie die Kirschen mit etwas Mehl anstauben, sinken sie nicht so tief im Marmorkuchen-Teig ab. Wenn der Marmorkuchen mit Kirschen auch für Kinder gedacht ist, dann ersetzen Sie den Amaretto durch Wasser.


 

Marmorkuchen mit Eierlikör, eine „feine“ Variante, durch das Öl statt Butter wird der Teig sehr zart.

Marmorkuchen mit Eierlikör

Zutaten

Fett und Brösel für die Form, 5 Eier, 1 Pk Vanillezucker, 250 g gesiebter Puderzucker, 250 ml Eierlikör, 250 ml Sonnenblumenöl, 125 g Mehl, 125 g Speisestärke, 1 Pk Backpulver, 1/2 Pk Vanillesoßenpulver

Zubereitung

1.Schritt: Eine 26 cm Kranzform einfetten, mit Semmelbröseln ausstreuen und den Backofen auf 175 Grad vorheizen.
2.Schritt: Eier mit dem Puderzucker und Vanillinzucker dick-cremig aufschlagen.
3.Schritt: Öl mit dem Eierlikör vermischen, nach und nach in die Eiermasse einrühren.
4.Schritt: Mehl, Speisestärke, Soßen- und Backpulver mischen, sieben und nacheinander in den Teig einrühren. Nicht wundern, denn der Teig ist ziemlich flüssig.
5.Schritt: Etwa die Hälfte des Teigs in die vorbereitete Kranzform gießen. In die zweite Teighälfte 2 EL dunklen Kakao einrühren, zum hellen Teig in die Form gießen (möglichst in die Mitte).
6.Schritt: Mit einer Gabel rundum spiralförmig durch den Teig ziehen, damit er farblich „marmoriert“und für 60 bis 75 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Erst, wenn er etwas runtergekühlt ist, stürzen, evt. mit Kuvertüre überziehen oder mit Puderzucker bestäuben.


Marmorkuchen mit Kakao, luftig und locker.

Marmorkuchen mit Kakao

Marmorkuchen mit Kakao Zutaten

250 g weiche Butter, 250 g Zucker, 1 Pk Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 500 g Mehl, 1 Pk Backpulver, 150 ml + 4-5 EL Milch, 2 gehäufte EL Kakao, 100 g Zartbitterkuvertüre, Fett und Brösel für die Form

Zubereitung

1.Schritt: Für den Marmorkuchenteig eine Kastenform (30 cm) fetten und mit Bröseln ausstreuen.
2.Schritt: Butter, Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät cremig rühren.
3.Schritt: Nacheinander die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit der Milch in den Teig einarbeiten.
4.Schritt: Den Teig für den Marmorkuchen teilen; unter eine Hälfte 2 EL Kakao und 4-5 EL Milch rühren.
5.Schritt: Zuerst den hellen, dann den dunklen Teig in die vorbereitete Kastenform füllen. Eine Gabel nicht allzu wild spiralförmig durch den Teig ziehen – so entsteht der Marmoreffekt.

Den Marmorkuchen im vorgeheizten Backofen bei 175°/ Umluft 150° 50 bis 60 Minuten backen. Nach dem Backen den Marmorkuchen noch 20 Minuten in der Form rasten lassen. Mit einem Messer vorsichtig die Ränder lösen und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter stürzen. Entweder mit Kuvertüre überziehen oder mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: Eat smarter

Drucken