StartseiteMarmorkuchen

Marmorkuchen

Marmorkuchen passt immer: Zum Frühstück, Nachmittagskaffee oder einfach nur für zwischendurch.

Marmorkuchen

Zutaten
250 g Butter, 300 g Zucker, 1 El Vanillezucker, 6 Eier, 1 Prise Salz, 375 g Mehl, 1/2 Pk Backpluver, 100 ml Sahne, 120g Kuvertüre, Fett und Brösel für die Form

Marmorkuchen
Marmorkuchen

Zubereitung

1.Schritt: Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Eiern schaumig rühren. Mehl und Backpulver dazu geben und gut vermischen. Sahne dazugeben, bis ein geschmeidiger, schwerer Rührteig ensteht.
2.Schritt: Den Teig teilen, den hellen Teil in eine gefettete und gebröselte Gugelhupfform füllen.
3.Schritt: Kuvertüre zerkleinern, im Wasserbad auflösen und den zweiten Teil des Teiges damit vermischen.
4.Schritt: Den dunklen Teig auf dem Hellen verteilen, für das Muster eine Gabel spiralförmig durch beide Teigschichten ziehen.
Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Unter/Oberhitze ca. 50 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
Nach dem Auskühlen entweder mit Schokoguss oder Puderzucker überziehen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen: In einem Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Den kleineren Topf mit der Kuvertüre über den größeren Topf hängen, der Topfboden soll das kochende Wasser nicht berühren. Unter Rhren und nicht zuviel Hitze die Schokolade/ Kuvertüre schmelzen.

Drucken