StartseiteRahmkuchen - Pfälzer Art

Rahmkuchen – Pfälzer Art

Es gibt viele Rezepte und Varianten zum „Pfälzer Rahmkuchen„. Rahmkuchen mit Hefeteig, Quark-Öl-Teig oder auch mit Mürbeteig. Es ist letzten Endes Geschmackssache für was sich die Bäckerin entscheidet. Köstlich schmeckt Rahmkuchen, wenn er noch lauwarm ist, aber auch kalt ist er ein „einfacher“ Genuss. Als süße Hauptspeise reicht man vorher eine Gemüsesuppe.

Übrigens: Im Original wird der Rahmkuchen aus Hefeteig und einer Creme aus 125 gr. Zucker, 200 gr. süße Sahne, 500 gr. saure Sahne und 50 gr. Mehl zum Binden als Belag hergestellt.

Pfälzer Rahmkuchen, köstlich!
Pfälzer Rahmkuchen nach Uschi Mohr, köstlich!

Rahmkuchen mit Mürbeteig und Quark

Zutaten

180 g Mehl, 65 g Margarine, 65 g Zucker, 1 Vanillezucker, 1Ei, 500 g Magerquark, 200 ml Sahne, 300 ml Milch, 2 Eier, 1Pk Vanillepuddingpulver, 180 g Zucker, 1 Vanillzucker und 50 ml Öl

Zubereitung

1.Schritt: Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde bilden.
2. Schritt: Weiche Margarine, Zucker, Vanillezucker und das Ei in die Mulde geben.
3. Schritt: Alle Zutaten schnell zu einem Mürbeteig verkneten, in eine gut gefettete 26 cm Form geben, einen ca 3 cm hohen Rand formen.
4. Schritt: 500 g Magerquark, 200 ml Sahne, 300 ml Milch, 2 Eier, 1 Pk Vanillepuddingpulver, 180 g Zucker, 1 Vanillzucker und 50 ml Öl sehr gut verrühren und auf den Teig gießen. Die Masse ist sehr dünnflüssig, wird aber beim Backen fest.

Bei.175 ° ca 45 min backen und gleich mit Zimt und Zucker bestreuen.

 


 

Pfälzer Rahmkuchen mit Hefeteig, Schmand und Zimt und Zucker

Pfälzer Rahmkuchen
Pfälzer Rahmkuchen

Zutaten Hefeteig

250 g Mehl, 1/8 l Milch, 1 El Zucker, 1/2 Würfel Hefe, 1 Eigelb, 60 g Butter

Zutaten Belag

600 g Schmand, 1-2 El. Zucker nach Geschmack, Mehl oder etwas Puddingpulver, Zimt und Zucker.

Zubereitung

1.Schritt: Die Milch handwarm erwärmen, die Hefe mit etwas Zucker darin auflösen.
2.Schritt: Backofen auf 180 ° vorheizen.
3.Schritt: Mehl und die anderen Teigzutaten in eine Schüssel geben, die Hefemilch dazu und alles gut durcharbeiten zu einem geschmeidigen Hefeteig. Abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
4.Schritt: Auf feiner bemehlten Arbeitsfläche den Teig ausrollen, in eine Backform füllen, einen kleinen Rand hochziehen.
5. Schritt: Die Zutaten für den Belag miteinander vermischen und auf den Hefeteig streichen.

Bei 180° Umluft 20 Minuten backen, gleich nach dem Backen ordentlich mit Zimt und Zucker bestreuen.

Rahmkuchen vom Blech
Rahmkuchen vom Blech mit Quarkölteig (300 gr. Mehl) und einer Quark-Schmand-Sahne- Mischung mit etwas Vanillepulver.

Varianten Belag
Einen Becher Creme Fraiche mit einem Becher süße Sahne und 1 El Mehl (Bindung) verrühren, Zimt – Zucker darüberstreuen und 20 Min. backen. Das Mehl kann man auch durch etwas Vanillepuddingpulver ersetzen.

Variante Teig
Anstatt dem Hefeteig kann man auch einen Quarkölteig zubereiten

Quark-Öl-Teig, für süße oder salzige Kuchen – Alternative zum Hefeteig

Zutaten für das Grundrezept Quark-Öl-Teig, für ein Backblech (40 x 30 cm)
300 g Weizen- oder Dinkelmehl, 80 gr. Zucker (nur bei süßen Kuchen), 3 gestr. TL Backpulver, 1 Pr. Salz, 125 g Speisequark (Magerstufe), 100 ml Milch, 100 ml Speiseöl, z.B. Sonnenblumenöl

Zubereitung:

1. Schritt: Backblech fetten. Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°, Heißluft: etwa 160°C
2. Schritt: Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten für den Teig hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Nicht zu lange kneten, der Teig klebt sonst!
3.Schritt: Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Teig auf dem Backblech ausrollen und einen Rand hochziehen.
Die „Rahmfüllung“ wie oben beschrieben zubereiten und einfüllen. Man kann den Quarkölteig mit Belag nach Belieben zubereiten. Schneiden Sie Obst klein, auf dem Boden verteilen und mit Streuseln oder einem Guss bedecken oder für einen pikanten Kuchen wie eine Pizza belegen. Bei einer salzigen Variante kommt nur eine Prise Zucker in den Teig!
4. Schritt: Das Backblech in den Backofen schieben. Je nach Belag kann die Backzeit etwas variieren.

Backzeit: etwa 35 Min.

Drucken