StartseiteZwetschgenkuchen vom Blech

Zwetschgenkuchen vom Blech

Zwetschgenkuchen vom Blech schmeckt zum Kaffee sehr gut und auch zum Mittagessen, z. B. nach einer Suppe. Den Zwetschgenkuchen kann man mit Streuseln belegen oder nach dem Backen kräftig mit braunem Zucker bestreuen.

Zwetschgenkuchen vom Blech
Zwetschgenkuchen vom Blech

Zutaten

375 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 600 g Mehl, 150 g zarte Haferflocken, 375 g Margarine, 1 kg Pflaumen oder Zwetschgen (frische, halbierte oder tiefgekühlt), Backpapier

Zubereitung

1.Schritt: Den Backofen auf 200 °C, (Umluft: 180 °C), vorheizen.
2.Schritt: Die frischen Zwetschgen halbieren, entsteinen, die gefrorenen auftauen und sehr gut abtropfen lassen.
3.Schritt: Den Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz, Mehl und 150 g Haferflocken mischen. Margarine in einem Topf schmelzen, die Zucker-Mehl-Flockenmischung zugeben und mit einer Gabel zu Streusel verarbeiten.
4. Schritt: Zwei Drittel der Streusel auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und mit den Händen leicht andrücken. Mit 1 kg Pflaumen oder Zwetschgen belegen.
5.Schritt: Die übrigen Streusel auf dem Obst verteilen und im vorgeheizten Backofen 30-40 Minuten backen.

Dazu passt Sahne mit einer Prise Zimt

Drucken