StartseiteKartoffelsuppe/ Pälzer Grumbeersupp

Kartoffelsuppe/ Pälzer Grumbeersupp

Die Pälzer Grumbeersupp, Kartoffelsuppe ist schnell zubereitet, sehr schmackhaft und sättigend. Traditionell isst man Kartoffelsuppe, also die Pälzer Grumbeersupp‘, zu Dampfnudeln oder Zwetschgenkuchen, auf pfälzisch Quetschekuche. Wir stellen zwei Varianten des deutschen Klassikers vor.

Kartoffelsuppe/ Pälzer Grumbeersupp

Pälzer Grumbeersuppe, Kartoffelsuppe
Pälzer Grumbeersuppe, Kartoffelsuppe

Zutaten

5-6 mittelgroße Kartoffeln, 1 große Zwiebel, 1 Bund Suppengrün, 2 Möhren, 1,5 l Fleischbrühe (selbstgemacht oder Würfel), 20 gr Butter oder Margarine, 100 gr Dörrfleisch (wer mag), Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran (wenn mögl. frisch), Petersilie

Zubereitung

1.Schritt: Kartoffeln und Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.
2.Schritt: Gemüse in etwas Butter dämpfen, mit 1 Liter Fleischbrühe (alternativ Gemüsebrühe) aufgießen und etwa 30 Min. köcheln.
3.Schritt: Das Dörrfleisch knusprig in einer Pfanne anbraten.
4.Schritt: Wenn das Gemüse weich gekocht ist, die Suppe mit dem Mixstab pürieren oder durch die flotte Lotte drehen.
5.Schritt: Mit der restlichen Fleischbrühe auffüllen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Danach salzen, pfeffern, mit Kümmel und Majoran abschmecken und das Dörrfleisch hinzugeben. Vor dem Servieren einen Klecks Schmand in den Teller geben und die Suppe darüber gießen.

Abwandlungen

Kartoffelsuppe mit Wursteinlage
nicht passierte Kartoffelsuppe mit Wurst

Kartoffelsamtsuppe
Die fertige, pürierte Suppe durch ein Tuch passieren, mit Sahne und einem kleinen Schuss Weißwein verfeinern. Zu dieser Kartoffelsamtsuppe passt z. B. in Streifen geschnittener Räucherlachs als Einlage.

Grobe Kartoffelsuppe
Gemüse vor dem Kochen in gleichmäßige, nicht zu kleine Stücke schneiden, in Butter andünsten und mit Fleischbrühe ablöschen (wie oben beschrieben). Die Suppe köcheln, bis das Gemüse die gewünschte Konsistenz hat.
Als Topping passen geschnittene Petersilie, Brotcroutons, knusprig gebratene Zwiebeln oder röscher Speck zu der groben Kartoffelsuppe. Für ein Hauptgericht schneidet man ein Wiener Würstchen oder eine herzhafte Paprikawurst klein und gibt diese zur Suppe.

Abwandlungen

– Als Bindung 1 Scheibe Bauernbrot mitkochen
– für einen fruchtigen Geschmack kocht man eine Tomate mit
– Kümmel und Dörrfleisch kann man auch weglassen

 

Drucken