Mit der Familie in die Pfalz – Ausflugtipps und Aktivitäten für die ganze Familie

Vor allem bei Weinliebhabern ist die Pfalz bekannt und auch sehr beliebt, zahlreiche Weingüter bieten ein immenses Angebot an Rot- und Weißweinen, Likören, Destillaten und Säften. Auch im Frühling und Frühsommer kommen viele Touristen vor allem in die Rheinebene und Südpfalz, wenn schmackhafter Spargel und saftige Erdbeeren Saison haben. Nicht zuletzt genießt auch die Pfälzer Kartoffel, die Pälzer Grumbeer, einen sehr guten Ruf über die Grenzen hinaus.
Aber die Pfalz kann noch viel mehr.
Planen Sie einen Urlaub mit der ganzen Familie in Deutschland, ist die Pfalz ein empfehlenswertes Ziel. Entdecken Sie unberührte Natur, lassen Sie sich von Sehenswürdigkeiten verzaubern und lassen Sie sich typisch pfälzisch kulinarisch verwöhnen.

Fachwerkhäuschen gehören zum typischen Stadt- und Ortsbild in der Pfalz.
Pixabay @ analogicus CCO Public Domain

Die Toskana von Deutschland – die Deutsche Weinstraße

Spätestens im späten Frühjahr wird die Deutsche Weinstraße zu einem Besucherhighlight. Zahlreiche Weindörfer laden zu Weinfesten ein, Straußwirtschaften öffnen ihre Tore. Die gesamte Weinstraße führt rund 85 km durch hügelige Weinlandschaft, die Strecke ist auch sehr gut geeignet für eine Ausfahrt mit dem Auto oder Motorrad. Spielt das Wetter mal nicht so mit, genießen Sie einen Wein aus der Region, spielen am Smartphone oder Tablet im neuesten Online Casino, lesen ein Buch oder lassen den Blick gedankenverloren in die Ferne schweifen.

Zu den beliebtesten Orten der Südpfalz zählen Edesheim und Rhodt u.Rietburg, doch auch viele weitere Weindörfchen haben ihren Charme.
Künstlerdorf Rhodt unter Rietburg: Die beeindruckende Rietburg thront in 505 Metern Höhe über dem Weindorf, in dem sich vermehrt Künstler niedergelassen haben. Bei einem Besuch vor Ort lohnt es sich, einen strammen Spaziergang zu machen um die Burg zu besichtigen. Sie sind schwindelfrei? Dann bietet sich die Sesselbahn an. Schweben Sie hoch oben und werfen Sie einen Blick auf das Rebenmeer. Bei Ankunft an der Burg gibt es Einkehrmöglichkeiten mit einer vielfältigen Weinauswahl.
Schlossdorf Edesheim: Sie möchten auf den Pfaden des Adels wandern? Besuchen Sie Edesheim und nehmen Sie den Nachwuchs mit auf eine Schlosstour. Dort können Sie sogar übernachten oder eines der zahlreichen Konzerte besuchen.
St. Martin: Dieser Ort hat nichts mit dem bekannten Mantelteiler zu tun, gehört aber trotzdem zu einer der schönsten Locations in der Pfalz. Schmale und verwinkelte Gässchen, eine große Auswahl an Winzerhöfen und lokalen Händlern laden zum Bummeln ein. Ist es warm, können die Kinder im Kropsbach planschen, der vor einigen Jahren freigelegt wurde.
Neustadt: Sie suchen nach einer pulsierenden Metropole? Dann ist Neustadt an der Weinstraße der richtige Platz. Hier finden Sie das Hambacher Schloss, eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in der Pfalz. Während der Sommermonate herrscht viel Trubel im Stadtkern, es werden Straßenfeste gefeiert und Events durchgeführt. Besuchen Sie unbedingt auch das bekannte Weinbaumuseum und das Stadtmuseum, um sich kulturell zu bereichern.
Sie sehen selbst, dass allein die Weinstraße genug Orte bietet, an denen Sie Ihren Urlaub in der Pfalz verbringen können. Setzen Sie auf regelmäßige Abwechslung, unternehmen Sie Städtetrips. Eine Nacht hier, eine Nacht dort – so lernen Sie die Pfalz am Besten kennen.

Die Wirtschaftswege durch die Weinberge sind gut ausgebaut, laden zum Wandern und Radfahren ein.
Pixabay @ Hans CCO Public Domain

Sport in der Pfalz: Radfahren, Angeln und vieles mehr

Möchten Sie sich sportlich betätigen, sind Frühjahr, Sommer und Herbst die perfekten Jahreszeiten. Radfahren ist in der Pfalz fast überall möglich, die Infrastruktur stellt Ihnen die nötigen Wege bereit. Auch Spaziergänger werden Sie oft sehen, denn die Waldwege, Besichtigungspfade zu größeren Burgen und selbst die Dorfkerne laden zum Marschieren ein. Für etwas flotteres Tempo packen Sie Ihre Walking-Stöcke und erleben Sie die Pfalz zu Fuß.
Für Angler ist das Weinanbaugebiet ein Genuss, denn im Fischweiher Offenbach, in Vater Rhein selbst, in der Queich oder auch im Eußertal gibt es viele Gewässer, die Ihnen zur Verfügung stehen. Auf Angleretikette wird sehr viel wert gelegt. Man grüßt einander, bewegt sich leise in der Natur und entsorgt seinen Abfall wieder. Außerdem spricht vor Ort niemand über die ertragsreichsten Stellen – sie bleiben ein Geheimnis! Finden Sie selbst heraus, wo das Fischglück an Ihren Haken springt.

Perfekt für schlechtes Wetter: Freizeitbäder für Jung und Alt in der Pfalz

Die Sonne scheint nicht jeden Tag, für Abwechslung und Spaß ist aber trotzdem gesorgt. In der Pfalz gibt es ein großzügiges Angebot an Familien- und Freizeitbädern, die einen Besuch wert sind. Zu den beliebtesten Einrichtungen gehören:
BadeMaxx in Speyer: Freuen Sie sich auf ein Wellenbecken und erleben Sie echtes Strandfeeling! Für die großen und kleinen Gäste gibt es außerdem eine riesige Rutschbahn, mehrere Sprungtürme und natürlich ein gastronomisches Angebot. Planen Sie einen ganzen Tag, um dieses Event zu erleben.
Montemare in Kaiserslautern: Rutschen in der Dunkelheit? Das ist in diesem Erlebnisbad möglich. Wenn Ihnen das zu aufregend ist, suchen Sie sich einen Liegestuhl und schauen dem Treiben zu. Hier ist für Abwechslung gesorgt, gastronomisch und in Sachen Schwimmbadspaß.
CabeLela in Grünstadt: Ist der Nachwuchs noch kleiner, sind Sie hier gut aufgehoben. Ein extra eingerichteter Eltern-und-Kind-Bereich bietet sicheres Planschvergnügen für die Kleinen. Große Abenteurer sind auf der Riesenrutsche oder im lustigen Strömungskanal gut aufgehoben. Ans schlechte Wetter draußen denkt niemand mehr.
LaOla in Landau: Black-Hole-Rutschbahn, Sprungturm, Außenbecken und Wellenbecken gehören hier zu den Highlights. Für kleine und große Erlebnisgäste ein echtes Badevergnügen. Zwar kann die Gastronomie hier nicht ganz mit der Konkurrenz mithalten, dafür gibt es aber einen familienfreundlichen Saunabereich mit regelmäßigen Aufgüssen.

Natur erleben und genießen – geführte Wandertouren in der Pfalz

Genusswandern ist für Pfälzer und ihre Gäste eine sehr beliebte Beschäftigung. Rund ums Jahr gibt es viele Wanderevents, bei denen es eine Menge zu entdecken gibt. Einige davon sind eher für sportliche Erwachsene geeignet (hoher Anspruch), andere aber auch bequem mit dem Nachwuchs erlebbar. Entdecken Sie heimische Gewächse bei einer Kräuterwanderung oder lassen Sie sich über die Kunst des Weinbaus bei einer Weinbergswanderung informieren.
Sondertipp: Im Sommer gibt es zahlreiche Weinfeste an unterschiedlichen Orten. Wanderer sind hier gern gesehene Gäste und können sich bei einem guten Gläschen und typisch Pfälzer Spezialitäten stärken. Für die Kleinen gibt es Traubensaft in rot und weiß, ausreichend Platz zum Spielen ist meistens gegeben.

Fazit: Die Pfalz ist Ihr Urlaubsparadies mit Kind und Kegel

Lange Flugreisen sind Ihnen zu stressig? Sie möchten Ihrem Nachwuchs die Kultur des eigenen Landes näherbringen? Die Pfalz gehört neben Regionen wie dem Schwarzwald, dem Bayerischen Wald und der Mecklenburger Seenplatte zu den beliebtesten Urlaubsregionen. Durch das angenehme Klima und die beeindruckende Vielfalt des Weinbaus hat sich das Gebiet den Namen „Toskana Deutschlands“ echt verdient. Wenn es also mal nicht Italien sein muss, finden Sie hier für die ganze Familie Ausflugsziele und Erlebnismöglichkeiten.

Nach
oben