Café Maria Leinsweiler wird „Waldblick“

Liebe auf den 2. Blick
Leinsweiler Pfalz

Dass wir ein Haus an der „Südlichen Weinstraße“ möchten war klar, wo genau, das stand noch in den Sternen. Also schauten wir uns das Immobilienangebot an und recherchierten die Winzerdörfer entlang der Weinstraße. Im Sommer 2019 schließlich vereinbarten wir einen Besichtigungstermin für das Haus in Leinsweiler, in dem die Weinstube „Café Maria“ im Untergeschoss untergebracht war. Diese musste schließen, weil Nachbarn sich durch die Lebhaftigkeit gestört fühlten und stand eine Zeit lang leer. Die Hausbesitzer wohnten in der Wohnung im OG, ganz oben unterm Dach waren 3 Gästezimmer.

Sommer 2019 Schon von außen war zu sehen, wie viel Arbeit, Fantasie und auch Geld man reinstecken muss, um aus der früher einmal schönen Immobilie ein Zuhause zu machen. Eher skeptisch betraten wir das Untergeschoss (die erwähnte Weinstube) und waren beide nicht begeistert, eigentlich sahen wir den Besichtigungstermin schon als beendet an. Die Maklerin wollte uns noch den Besitzern vorstellen, weshalb wir ins Obergeschoss gingen. Die Tür ging auf und die Entscheidung war gefallen. Das wird unser neues Zuhause, in dem wir später mit Freunden zusammen alt (noch älter :)) werden möchten. Wir schauten durch riesige Panoramafenster direkt über den Pfälzerwald in die Rheinebene auf unsere alte Heimat Wörth bis nach Karlsruhe – Hammer!

Zusage, Notartemin vereinbart und 14 Tage mit dem WoMo durch den Norden Deutschlands, mittendrin 4 Tage Wacken. Jetzt waren wir gewappnet für das, was kommen mag.

Winter 2019 Wichtig war die Wohnung im OG, die musste fertig werden, damit wir einziehen konnten und am/ auf dem Bauplatz wohnen konnten. Die Fahrerei nach Feierabend nahm zuviel Zeit in Anspruch. Also alles ausräumen, das komplette Haus entrümpeln, Wände, Mauern einschlagen und aufbauen, planen, bestellen, installieren – Einzug im Dezember nach Weihnachten 2019.

Frühjahr/ Sommer 2020 Die Fenster im UG und OG wurden im Februar ausgetauscht, im Juni 2020 war die erste Mieteinheit, die ehemalige Weinstube, zur Vermietung fertig. Mit viel Eigenleistung, ordentlich Kreuzweh und manch verzweifelter Stunde entstand eine schöne Wohnung, Licht durchflutet mit riesengroßer Terrasse, die eine liebenswerte Mieterin gefunden hat – unsere Mutti.

Sommer 2020 Den Sommer 2020 widmeten wir dem Garten, die Herausforderung bestand darin, aus der Hanglagewiese ein paar Quadratmeter ebene Fläche rauszuholen. Mit Bagger und schwerem Werkzeug gestalteten wir den etwas lieblosen, vergessenen Teil des Grundstücks. Über die eher hässliche ewig lange Mauer oberhalb des Grundstücks sahen wir erstmal hinweg, das wird ein größeres Projekt, irgendwann. Der große Pool war eh stark sanierungsbedürftig, deshalb fiel uns die Entscheidung diesen zuzuschütten leicht, das soll unser Gemüsegarten werden. Grob wurden Wege und eine plane Fläche für die spätere Terrasse geformt. Dann war der Sommer vorbei und wir machten uns drinnen wieder ans Werk.

2021 Im nächsten Zug entstand ein ca. 22 m² großes, helles Gästezimmer mit Duschbad im Dachgeschoss. Ein sehr hübscher, ansprechender Raum mit Balkon und tollem Ausblick auf den Pfälzerwald. Das Gästezimmer ist für Wanderer, Biker und Kurzurlauber gedacht, die nicht kochen möchten. Bei uns geht der Tag mit Kaffee los, das gönnen wir auch unseren Gästen. Deshalb steht eine Kaffeemaschine, Kaffee, Milch und Zucker bereit. Bei Bedarf werden wir noch einen Kühlschrank für mitgebrachtes Vesper oder Frühstück bereitstellen. Getränke wie Bier, Weine, Sprudel und Softgetränke können über uns bezogen werden.

Zur Buchungsanfrage

Sommer 2021 Während des Sommer 2021, an dem es fast nur regnete, bekam der große Garten seinen Feinschliff. Wir bastelten Mäuerchen, Treppen, ein Gartenhaus (fettes DANKE an Patrick), einen Fischteich und bepflanzten im „Naturlook“ einheimische Sträucher, Stauden und Hecke. Wir sind begeistert wie toll alles wächst und gedeiht (die ertrunkenen Kartoffeln, Rüben, Salate, vergammelten Kürbisse und völlig missratenen Süsskartoffeln etc. verdrängen wir), hatten eine irre Tomatenernte, im November noch Himbeeren und funktionierende Komposter. Die Begeisterung für unseren Garten teilen wir mit Nachbars Katzen und vor allem mit den scheuen Waldtieren, den Rehen, die völlig unbeeindruckt vor unserer Balkontür die Erdbeerenpflanzen und Rosen abfressen. Wir finden das schön, haben dann aber doch mehr Erdbeeren und noch mehr Rosen angepflanzt, so dass es auch für uns reicht 🙂

Januar 2022 Unser nächstes Projekt ist das UG neben der vermieteten Wohnung, Aus dem ehemaligen Fasskeller und den Gästetoiletten der Weinstube, knapp 46 m², soll eine Ferienwohnung entstehen. Seit Oktober 2021 wird weggeklopft, verspachtelt, Schlitze geklopft, Wasser neu installiert und natürlich geplant und getüftelt. Wir stecken unser Herzblut in dieses Projekt. Es ist so schön bei uns in Leinsweiler, besonders bei uns in der Slevogtstraße mit dem tollen Ausblick, da muss man doch eine Ferienwohnung anbieten, damit auch andere Menschen das genießen können. Morgens mit einer Tasse Kaffee in der Hand auf die Terrasse treten und erstmal durchatmen – unbezahlbar! Der Innenausbau der FeWo wird vorraussichtlich im Juni 2022 abgeschlossen sein.

November 2022 Läuft! Das Gästezimmer wird sehr gut angenommen und wir haben schon einige nette Menschen als Gäste begrüßt. Mit der Ferienwohnung sind wir noch nicht wirklich weiter, haben aufgrund der sehr hohen Materialpreise und Beschaffungsprobleme das Projekt in 2023 verschoben. Aber: Unsere Hausfassade ist bis auf wenige Kleinigkeiten fertig gestellt. Wie geplant wurden im OG die Fenster erneuert, das Dach haben wir reinigen lassen und alles drumherum verspachtelt, abgeklopft, gestrichen. Die Terrasse der Mietwohnung wird ebenfalls erst 2023 gemacht, wir hatten zwischendurch ein paar Pausentage dringend nötig. Der Garten ist eine wahre Freude. War 2021 alles „versoffen“, kämpften wir 2022 mit lang anhaltender Trockenheit. Der Boden war so hart, dass wir mit dem Pickel Bodenlöcher ausheben mussten um Pflanzen einzusetzen. Diese sind entweder sofort vertrocknet oder ertrunken, weil das Gießwasser nicht versickerte. Von den 400 im Herbst 2021 mühevoll gesetzten Tulpen haben wir nie mehr etwas gesehen, dafür durften wir mit wohlgenährten Wühlmäusen Bekanntschaft machen. Auch die Rehe genießen weiterhin unsere Rosen und neuerdings auch unseren Rotkohl. Freundlicherweise haben sie einen unversehrt stehen lassen, ich nehme an, dass das unser Anteil ist.

Geplante Projekte

  • 2023: Ferienwohnung fertigstellen | Terrasse/ Garten Mietwohnung im EG | Treppe Ferienwohnung im EG | Garage aufhübschen | Hausgang
  • Irgendwann: Gäste-/ Gartentoilette, Mauer, Alle Terrassengeländer

Das könnte Sie interessieren:

Gästezimmer in Leinsweiler. Buchbar auch für 1 Nacht, ideal für Kurzurlauber, Pilgerer, Wanderer, Biker auf der „Durchreise“. Direkt am Mandelpfad, am Weinsteig, am Keschde,- Slevogt- und Pilgerweg.

Willkommen im Wein- u. Feriendorf Leinsweiler in der Südpfalz. Alles über Gastronomie, Unterkünfte, Weingüter, Ausflugsziele und vieles mehr.

In der Südpfalz kommt jeder gleichermaßen auf seine Kosten, Wanderer, Biker, Kletterer, Naturliebhaber, Feinschmecker und auch Erholungssuchende. Alles was Sie wissen müssen über die Südpfalz erhfahren Sie auf dieser Seite.

Pfalz-Info.com | Ihr Restaurantführer und Suchmaschine für die Pfalz

Nach
oben