StartseiteKartoffelknepp, Gebriede, Kartoffelnocken

Kartoffelknepp, Gebriede, Kartoffelnocken

Gebriede Kartoffelknepp„, auf deutsch „Gebrühte Kartoffelnocken“, ist ein typisches Rezept aus der „Arme-Leute-Küche“. Je nach Region nennt man sie auch „Gschebbde„. Es werden kaum Zutaten benötigt, es ist schnell gekocht und sättigend ist das Gericht allemal.

Zutaten für 4 Personen

Ca. 1 kg Kartoffeln (je nach Hunger), etwas Mehl, Salz, Muskatnuss

Kartoffelnocken/Kartoffelknepp
Kartoffelnocken/Kartoffelknepp

Zubereitung

1.Schritt: Kartoffeln schälen und als Salzkartoffeln kochen
2.Schritt: Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser abschütten, Kartoffeln gut ausdampfen lassen, dann stampfen und je nach Menge der Kartoffel 2 bis 3 El Mehl, etwas Salz, etwas Pfeffer und Muskatnuss untermengen.
3.Schritt: Butter in einer Pfanne zerlaufen lassen
4.Schritt: Mit 2 Suppenlöffeln, die in der flüssigen Butter geschwenkt werden, Klöße (Nocken) formen und in erst kochendem, dann siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten ziehen lassen.
5.Schritt: Die „Knepp“ in der der restlichen Butter rundherum anbraten. Dazu schmeckt Apfelbrei.

Alternative: Die Knepp abstechen und in heißem Wasser garen. Während dessen Butter in einer Pfanne bräunen, Weckmehl (Semmelbrösel) darin leicht rösten, die Mischung über die gekochten Knepp geben. Dazu isst man eingemachte Birnenschnitze.

Ähnlich Rezepte:
Grießknepp
Ausgschebbde

Drucken