Startseite"Krautsalat" hausgemacht

„Krautsalat“ hausgemacht

Das Grundrezept für den hausgemachten Krautsalat stammt aus dem Internet, genauer gesagt von Lecker.de. Mit diesem Rezept können Sie Krautsalat auf verschiedene Arten ganz einfach selber machen. Die Zubereitung ist simpel und das Ergebnis einfach köstlich! Versuchen Sie den klassischen Krautsalat, den bayerischen Krautsalat mit Speck, den griechischen Krautsalat, die amerikanische Variante „Cole Slaw“ oder den orientalischen Krautsalat – einer schmeckt so gut wie der andere!

Rezepte für ca. 4-6 Personen

Klassisches Grundrezept für Krautsalat

Zutaten: 1 kleiner Weißkohl (ca. 1,2 kg), 7-9 EL Weißweinessig, Salz, Zucker, 1 Zwiebel, 3 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl), 1 EL Kümmel

Krautsalat mit Speck
Krautsalat mit Speck, ein sogenannter „Bayerischer Krautsalat“

Zubereitung:
1.Schritt: die äußeren Blätter des Kohls entfernen, den Kohl unter fließendem Wasser kalt abspülen, vierteln und den Strunk (das innere harte Stück) herausschneiden
2.Schritt: mit einem scharfen Küchenmesser den Kohl in 2-3 mm feine Streifen schneiden oder mit einem Gemüsehobel arbeiten.
3.Schritt: Kohlstreifen in eine große Schüssel geben und mit 3-4 EL Essig beträufeln, mit 1 TL Salz und 1 TL Zucker bestreuen.
4.Schritt: Den Kohl kräftig mit beiden Händen etwa 10 Minuten durchkneten, bis sich ein milchiger Saft bildet. (Dadurch wird der Kohl weich)
5.Schritt: Zwiebel schälen, fein würfeln und mit 4-5 EL Essig in einer kleinen Schüssel verrühren. Öl unterschlagen und mit dem Kümmel über den Kohl geben. Alles gut vermengen und mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und in einer Schüssel anrichten.

Bayerischer Krautsalat mit Speck

Hierfür benötigen Sie zusätzlich ca. 100 g Speck

Die ersten 4 Schritte wie oben beschrieben verfahren
5.Schritt: Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Den Speck in einem großen Topf bei mittlerer Hitze auslassen, Zwiebel zugeben und glasig dünsten.
6.Schritt: Mit 200 ml Wasser ablöschen und das Kraut dazugeben, zugedeckt kurz aufkochen lassen, dabei mehrmals umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und noch 10 Minuten ziehen lassen. Abschmecken und lauwarm oder kalt servieren.

Griechischer Krautsalat

Krautsalat vierteln, dann schneiden
Krautsalat vierteln, dann schneiden

Zutaten: 1 Kopf Weißkohl (ca. 1 kg), Salz, 200 g Möhren, 1 Bund  Lauchzwiebeln, 50 g Pinienkerne, 50 g Rosinen, 6 EL Essig, 4 EL Olivenöl, Pfeffer, Zucker, 100 g schwarze Oliven, Zitronenachtel und Lauchzwiebeln

Zubereitung:

1.Schritt: Weißkohl putzen, waschen, Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden.
2.Schritt: Einen Teelöffel Salz über das Kraut streuen und gut durchkneten.
3.Schritt: Möhren schälen, waschen, grob raspeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen. Rosinen abspülen und abtropfen lassen.
4.Schritt: Möhren, Kohl und Lauchzwiebel in eine Schüssel geben. Essig und Öl darübergießen und vermengen. Mit Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker abschmecken. Rosinen, Oliven und Pinienkerne unterheben, 30 Minuten ziehen lassen. Nochmals abschmecken. Mit Zitronenecken und Lauchzwiebeln garnieren.

Cole Slaw

Hausgemachter Krautsalat, fein geschnitten
Hausgemachter Krautsalat, fein geschnitten

Zutaten: 1 Weißkohl, 2 große Möhren, 1 Zwiebel, 150 g stichfeste saure Sahne, 6 El Mayonnaise, 3-4 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, Zucker

Zubereitung:

1.Schritt: Für Cole Slaw die äußeren Blätter des Weißkohls entfernen, den Kohl waschen, vierteln und den Strunk herausschneiden.
2.Schritt: Die Kohlviertel längs halbieren und auf einem Küchenhobel oder mit dem Messer in sehr feine Streifen schneiden.
3.Schritt: Die Möhren schälen und grob zum Kohl raspeln.
4.Schritt: Zwiebel schälen, würfeln und mit den Händen alle Zutaten gründlich durchkneten.
5.Schritt: 150 g saure Sahne, 6 EL Mayonnaise, 3-4 EL Essig, 2 TL Salz, 1 TL weißer Pfeffer und 1 EL Zucker miteinander verrühren.
6.Schritt: Das Dressing am besten mit den Händen unter die Kraut-Karottenmischung mischen, abgedeckt mindestens 4 Stunden kalt stellen.

Orientalischer Krautsalat

Zutaten: 1/2   kleiner (ca. 600 g) Weißkohl, 1 TL  Zucker, Salz, 2–3 EL  + 100 ml Weißwein-Essig, 2 rote Zwiebeln, 250 g  Möhren, 6 Stiel(e)  Koriander, 1 cm frische Ingwerwurzel, 75 g  flüssiger Honig, Pfeffer, 3–4 EL  Öl, 75 g  Rosinen, 1 1/2 EL  schwarze Sesamsaat

Zubereitung:

1.Schritt: Vom Weißkohl die äußeren Blätter entfernen und wegwerfen. Den Kohl kalt abwaschen, vierteln und fein vom Strunk hobeln. In eine große Schüssel füllen.
2.Schritt: Die Krautstreifen mit Zucker und 1 TL Salz bestreuen, mit 2–3 EL Essig beträufeln und mit den Händen gut verkneten. Ca. 30 Minuten ziehen lassen.
3.Schritt: 2.Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Sreifen schneiden. Möhren schälen und grob raspeln. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen.
4.Schritt: Für die Vinaigrette Ingwer schälen und fein reiben. Honig, Ingwer, 100 ml Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Öl unterschlagen. Möhren, Zwiebeln, Rosinen, Koriander und Sesam zum Kohl geben. Vinaigrette darübergießen und alles vermengen.
Den Salat ca. 2 Stunden ziehen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Schüssel anrichten.

Wie lange ist der selbst gemachte Krautsalat haltbar?
Ist der Krautsalat fertig, füllt man ihn am besten in eine Schüssel mit Deckel um. Gut abgedeckt ist er im Kühlschrank etwa 1 Woche haltbar. Verdorbenen Krautsalat erkennt man am vergorenen Geruch und spätestens, wenn er an der Zunge „prickelt“.

Krautsalat Variationen
Krautsalat ist international, jedes Land hat sein typisches Krautsalat-Rezept. Sowohl die Kohlsorten werden getauscht, als auch Zutaten hinzugefügt oder weggelassen. So verwendet man z. B. für den griechischen Krautsalat gutes Olivenöl, der amerikanische wird mit Mayonnaise-Dressing zum Cole Slaw.

Wozu passt Krautsalat?
Krautsalat schmeckt als Beilage in der klassischen deutschen Küche z. B. zum Leberkäs, Brathähnchen oder Würstchen und macht sich auch gut auf einem Grillbufett. Im Bayerischen genießt man ihn, meist mit feinen Speckwürfelchen, zum Schweinebraten, in der Balkan-Küche wird der Salat gerne zu deftiger Kost wie Souvlaki und Gyros gereicht. Die Amerikaner bevorzugen Cole Slaw zu Burgern, Pulled Pork, Spareribs, Frittiertem und als Grillbeilage.

Drucken