Startseite"Faule - Weiber - Kuchen"

„Faule – Weiber – Kuchen“

Der Faule Weiber-Kuchen ist ein einfacher und sehr leckerer Sommerkuchen mit recht wenigen Zutaten und schneller Zubereitung. Die Pfälzer mögens einfach- einfach gut!

Faule-Weiber-Kuchen
Faule-Weiber-Kuchen

Zutaten für den Teig

200 g Mehl, 75 g Zucker, 1 Ei, 75 g Margarine, 1 TL Backpulver

Zutaten für den Belag

500 g Quark, 2 Eier, 140 g Zucker, 1 Pk. Vanillepuddingpulver, 100 g Sauerrahm, 80 ml Öl, 240 ml Milch, 1 kl. Dose Mandarinen, 1 Pk. Tortenguss, klar

Zubereitung

1.Schritt: Aus den Teigzutaten in einer Schüssel einen Mürbteig kneten, im Kühlschrank ca. 30 Minuten rasten lassen.
2.Schritt: Quark, 2 Eier und Zucker in eine Rührschüssel geben, mit dem Schneebesen von Hand rühren.
3.Schritt: Vanillepudding, Öl, Sauerrahm und Milch verrühren, unter die Quarkmasse heben.
4.Schritt: Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform legen, einen Rand hochziehen.
5.Schritt: Die Quarkmasse auf den Teig fließen lassen (die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen fest), die Mandarinen darauf verteilen.

Bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen. Den Faule-Weiber-Kuchen in der Form auskühlen lassen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten, den Kuchen damit überziehen.

Drucken