Frühstücken in der Pfalz

Ein guter Start in den Tag
Frühstück, freies Foto

Mit Freunden, der Familie oder auch alleine kann man in Cafés und Brasserien ein ausgedehntes Frühstück genießen. Lesen Sie unsere Empfehlungen, vielleicht finden Sie Ihr Lieblingscafè?

Unsere Empfehlungen für frühstücken in der Pfalz:

Detailsuche

Ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages?

Früher wurde in Deutschland das Frühstück als Mahlzeit sehr ernst genommen, von Kindesbeinen lernte man, dass man mit leerem Magen nicht aus dem Hause geht und das Frühstück die wichtigste Mahlzeit am Tag ist.

„Morgens wie ein Kaiser, am Mittag wie ein König und am Abend wie ein Bettler.“

Diese Regel ist längst überholt, heute weiß man, dass es gleichgültig ist um welche Uhrzeit wir unserem Körper Nährstoffe zuführen.
Frühstück in Deutschland ist fast nur noch am Wochenende etwas Gemütliches, etwas, was man gerne ausgiebig mit Freunden oder der Familie teilt.
Auf den Tisch kommen verschiedene Brotsorten, Gebäck, Plunder, Croissants, süße und deftige Aufstriche, Wurst, Käse, Eier in verschiedenen Variationen, Joghurt, Müsli und Getreideflocken. Zu besonderen Anlässen darfs auch ein Glas Sekt oder Prosecco, Fisch und Meeresfrüchte sein.

Andere Länder andere Sitten

Frühstück in Frankreich

Das „Petit-déjeuner“ in Frankreich besteht meist aus einem Kaffee und einem Croissant, evt. auch Brot mit etwas Butter, Marmelade, Schokolade oder Honig bestrichen.

Frühstück in England

Das englische Breakfast hat da schon mehr zu bieten. In Großbritanien gilt das Frühstück häufig als wichtigste Mahlzeit im Kreise der Familie. Zum Tee oder Kaffee, werden Toast, Orangenmarmelade, Eier in verschiedenen Variationen (meist Rührei), gebratener Speck und oft auch gebratenen Nierchen gereicht. Auch gebackene Bohnen oder der Haferbrei Porridge haben sich einen festen Platz auf dem Frühstückstisch erkämpft.

Porridge

Zutaten für 1 Portion:
40 g blütenzarte Haferflocken, 300 ml Wasser, 1 Prise Salz

Zubereitung:
Wasser in einem Topf erhitzen, Haferflocken einrühren und zum Kochen bringen. Unter Rühren 1-2 Minuten quellen lassen, bis das Porridge sämig, aber nicht dick ist. Gewürzt wird mit 1 Prise Salz, verfeinert mit Sahne oder Zucker.

Frühstück in Italien

Das italienische Frühstück braucht eigentlich keinen Namen, so schnell ist es vorbei. Trotzdem nennt man es „Prima colazione“. Es besteht aus einem Kaffee oder Capuccino und einigen Biscotti oder Tramezzini. Übrigens: Nach 9.30 Uhr trinken Italiener keinen Capuccino mehr, daran erkennt man die Touristen:) , nur noch Espresso und dazu, für zwischendurch, Dolce.

Frühstück in Japan

Interessant ist das Chōshoku in Japan, da werden gesäuerter Reis, gebratener Fisch, Miso-Suppe, Algen und Reste des Abendessens aufgetischt.
Das typisch japanische Frühstück beginnt mit umeboshi, das ist eine salzig-sauer eingelegte, grüne Pflaume. Dieser Geschmack ist so außergewöhnlich, dass jeder Europäer sofort hellwach wird – die umeboshi ist der ideale Muntermacher.

Frühstück in Russland

Zavtrak nennt man das Frühstück in Russland, es ist ebenso herzhaft wie die restliche russische Küche. Bratkartoffeln, Würstchen, Eier, dazu gibt es den süßen „Kascha“, einen Buchweizenbrei mit Butter, Zucker und Milch, sowie „Blinis“, „Piroggen“ (gefüllte Teigtaschen) sowie Weiß- und Schwarzbrot als Brotbeilage. Zum Frühstück trinkt man in Russland Kaffee, schwarzen Tee, Sauermilch und Trinksahne.

Frühstück in Schweden

Beim Frukost in Schweden genießt man Knäckebrot, Fisch, Käsebrot, oft auch Köttbullar, Eier, Brot und Brötchen mit süßem und/ oder pikantem Belag. Auf die erste Mahlzeit am Tage, das Frühstück, wird allgemein in Schweden großen Wert gelegt. Einen hohen Stellenwert genießt das „Havregrynsgröt“, ein Haferflockenbrei, der mit Wasser und etwas Salz zubereitet wird. Der recht zähflüssige Brei wird kurz gekocht, in eine Schale gefüllt und mit etwas kalter Milch übergossen.  Als Krönung wird üblicherweise ein Löffel Apfelbrei, Himbeer- oder Preiselbeerkonfitüre auf den Brei gegeben.

Continental

Im Zuge der Globalisierung bietet man in Hotels das sogenannte Continental an; sowohl regionale Gerichte wie auch internationale Frühstücksvarianten, die dem Geschmack europäischer Gäste Rechnung tragen, werden in Buffetform arrangiert. Schließlich ist es nicht jedermanns Geschmack, schon morgens Soja und gesäuerten Reis zu sich zu nehmen, wie es zum Beispiel in Japan Usus ist. In einigen Hotels wird auch ein typisches American Breakfast mit Pfannkuchen, Ahornsirup, Kaffee und verschiedene Frühstücksflocken angeboten.

Das könnte Sie interessieren

Pfalz-Info.com | Ihr Restaurantführer und Suchmaschine für die Pfalz

Nach
oben