Lammwochen im Pfälzerwald

Lammwochen im Pfälzerwald
Lammwochen im Pfälzerwald

Spezialitäten vom Pfälzerwald – Lammwochen

Mit den kulinarischen Lammwochen startet die Pfälzerwald-Lamminitiative im Biosphärenreservat in die Saison. Vom 08. bis 24. April bieten zehn ausgewählte Restaurants Lammgerichte in verschiedenen Variationen an. Mit dabei sind Klassiker wie Lammrücken oder geschmorte Lammhaxe, aber auch nicht so etablierte und doch sehr leckere Lamm-Kreationen wie Lammroulade oder -curry. Super schmecken die pikant gewürzten Hackfleisch-Grillwürste die im benachbarten Elsass sehr begehrt sind – die Merquez.

Als Gastronomen mit dabei sind: Hotel Fröhlich in Kaiserslautern-Dansenberg, das Seminar- und Gästehaus Burghof Stauf bei Eisenberg, Gasthaus Müllers Lust in Hofstätten, Landhaus Tausendschön im südpfälzischen Fischbach, Weinstube Brennofen in Ilbesheim, Restaurant Ritterhof zur Rose in Burrweiler, Pfälzer Hof in Edenkoben, die Weinstube zur Herberge in Neustadt, das Restaurant 7 Raben in Bad Dürkheim sowie Seehaus Forelle am Eiswoog bei Ramsen.

Viele dieser Restaurants sind Partnerbetriebe des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen, die sich durch regionale Qualitätsprodukte auf ihren Speisekarten auszeichnen. Auch die Partnerbetriebe Landmetzgerei und Wasgauschäferei Keller in Busenberg und das Hofgut Neumühle in Münchweiler an der Alsenz des Bezirksverbands Pfalz unterstützen die kulinarischen Lammwochen, indem sie neben anderen Direktvermarktern Lammfleisch und -wurstwaren offerieren.

Die Schäfer und Schäferinnen sind wichtige Partner und Partnerinnen beim Naturschutz und beim Erhalt der Kulturlandschaft des Biosphärenreservats. Die Offenlandbereiche im Pfälzerwald sind besonders artenreiche Biotope, in denen viele teilweise stark gefährdete Tier- und Pflanzenarten eine Heimat haben. Eine umweltschonende Aufzucht der Lämmer auf kräuterreichen Wiesen im Pfälzerwald sowie kurze Transportwege und eine Schlachtung, die das Wohl der Tiere im Blick behält, garantieren ein Fleisch von besonderer Qualität und Frische, das sich durch eine günstige Kohlendioxid-Bilanz auszeichnet.

Koordiniert wird die Lamminitiative, die die Schäfereibetriebe unterstützen will und übers Jahr verteilt verschiedene Aktionen bietet, durch die Geschäftsstelle des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen in Lambrecht. Unterstützt wird die Initiative durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz. Weitere Infos, auch zu den anderen kulinarischen Aktionswochen des Biosphärenreservats Pfälzerwald, unter www.pfaelzerwald.de/termine.

Foto: Tragen wesentlich zum Erhalt der Kulturlandschaft im Biosphärenreservat Pfälzerwald bei: Weidende Schafe, hier im Wasgau (Foto: Biosphärenreservat/Norman Krauß)

Das könnte Sie auch interessieren

Wo beginnt die Südpfalz, wo endet die „Deutsche Weinstraße“, wo grenzt die Pfalz an Frankreich, wo liegt das Pfälzer Bergland, was gehört zur Vorderpfalz und was ist der Rhein-Pfalz-Kreis? Das und noch viel mehr erfahren Sie auf dieser Seite…

Heiraten in der Pfalz, das hat schon was ganz Besonderes! Wir stellen Ihnen ideale Locations für Ihr Fest vor, haben außergewöhnliche Standesämter ausgesucht und natürlich auch unterhaltsame Tipps für das Fest selbst…

Im Weinland Pfalz gibt es unzählige Möglichkeiten Wein kennen zu lernen und zu genießen. Gehen Sie auf Weinreise. Wein erleben kann man in herrlichen Weinbergen bei einer Wanderung, in Wein- und Winzerstuben, Straußwirtschaften, Brennereien,…

Nach
oben