StartseiteRosengarten-Wanderweg

Rosengarten-Wanderweg

Als 2004 Kapellen-Drusweiler zur staatlich anerkannten Fremdenverkehrs-Gemeinde ernannt wurde, begann die Ortsgemeinde mit der Planung des Rosengarten-Wanderweges, dieser führt durch die gleichnamige Weinlage „Kapeller Rosengarten“.
Die Rose war für die Winzer in früherer Zeit die wichtigste „Zeigerpflanze“. Stand ein Pilzbefall der Reben bevor, waren die Rosenstöcke zuerst betroffen. In solchen Fällen konnten die Winzer dann schnell reagieren um die Reben zu schützen. Im Sinne dieser Tradition pflanzten die Winzer und die Ortsgemeinde bis heute über 400 verschiedene Rosenstöcke entlang zweier Routen von 2,8 km oder 5,2 km Weglänge.

"Rosenbähnel" während der Rosenwochen in Bad Bergzabern
„Rosenbähnel“ während der Rosenwochen in Bad Bergzabern

2005 wurde der Rosengarten-Wanderweg in Kapellen-Drusweiler eingerichtet und damit die jährliche Weinbergwanderung „Rosen, Wein und mehr…“ ins Leben gerufen.
Die Weinbergwanderung in Kapellen-Drusweiler war der Grundstein für die Mitte Juni stattfindenden „Rosenwochen“ im Bad Berzaberner Land. Die Rosenwochen locken mit der „Dornröschen-Krönung“ in Dörrenbach, dem „Rosenmarkt“ in Bad Bergzabern und der „Rosenwanderung“ in Kapellen-Drusweiler viele Gäste von nah und fern.
Die Rosenwanderung in Kapellen-Drusweiler bildet den krönenden Abschluss der Rosenwochen, wenn der Rundweg mit den Ständen der Winzer und Vereine zum Rasten, Trinken, Vespern, Probieren und Plauschen einlädt. Die Anreise ist auch mit der Bahn (KVV) möglich. 2005 wurde der Rosengarten-Wanderweg in Kapellen-Drusweiler eingerichtet und damit die jährliche Weinbergwanderung „Rosen, Wein und mehr…“ ins Leben gerufen.

Diese war der Grundstein für die inzwischen Mitte Juni stattfindenden „Rosenwochen im Bad Berzaberner Land“. Diese begeistern mit der „Dornröschen-Krönung“ in Dörrenbach, dem „Rosenmarkt“ in Bad Bergzabern und der „Rosenwanderung“ in Kapellen-Drusweiler die Gäste von nah und fern.

Die Rosenwanderung in Kapellen-Drusweiler bildet den krönenden Abschluss der Rosenwochen, wenn der Rundweg mit den Ständen der Winzer und Vereine zum Rasten, Trinken, Vespern, Probieren und Plauschen einlädt. Die Anreise ist auch mit der Bahn (KVV) möglich, so dass das Auto daheim bleiben kann. Es sind vom Bahnhof nur etwa 200 Meter bis zum Plätzl und dann noch 1000 Schritte bis zum Beginn des Wanderweges. Vom Bahnhof sind es nur etwa 200 Meter bis zum Plätzl und dann noch 1000 Schritte bis zum Beginn des Wanderweges.

 

Drucken