StartseiteFührungen - Burgen, Wanderungen, Städte ..."Wandern ohne Grenzen" - Elsass - Pfalz - Tour

„Wandern ohne Grenzen“ – Elsass – Pfalz – Tour 25.04.2017

Wandern ohne Grenzen – auf dem Westpfalz-Wanderweg von Hotel zu Hotel – von Land zu Land.  Acht Gastronomen aus der Pfalz und dem Elsass möchten den Westpfalz-Wanderweg wieder beleben und bieten grenzüberschreitende Wanderungen von Hotel zu Hotel an. Alsace-Pfalz-Tour ist der Titel des Projekts, das im Juni 2017 starten soll. Die 8  Gastronomen aus Hauenstein, Vorderweidenthal, Gleiszellen-Gleishorbach, Dahn, Nothweiler, Weißenburg, Lembach und Obersteinbach haben eigens für das Projekt eine Webseite mit weiteren Informationen erstellt. Auf Wunsch wird das Gepäck von Hotel zu Hotel vorausgefahren, so schafft man locker die ca. 15-km langen Etappen. Auch Picknick und Verpflegung unterwegs ist organisierbar. Die teilnehmenden Betriebe bieten ganz unterschiedliche Unterkünfte, von ganz einfach bis ganz schick mit Wellness und Verwöhnprogramm. Weitere Informationen: www.alsace-pfalz-tour.de.

Teilnehmende Betriebe:

Südpfalzterrassen in Gleiszellen, schickes, modernes Ferien- und Tagungshotel in den Weinbergen in bezaubernder Umgebung

Hôtel-Restaurant LA COURONNE, romantisches Stadthotel mit Verwöhnprogramm

Hôtel-Restaurant Fermé GIMBELHOF, einfacher Landgasthof in Lembach

Hôtel Restaurant ANTHON, charmantes Hotel-Restaurant in Obersteinbach

Landgasthaus zur Wegelnburg, französische Lebensart und Pfälzer Gemütlichkeit in Nothweiler

Hotel Pfalzblick, Wellnesshotel in Dahn

Landgasthof zum Ochsen, Landhotel mit Frischeküche, Physio-Therm, Fitnessraum und Wintergarten zum Relaxen im bezaubernden Hauenstein

Bethof, Naturfreundehaus der Ortsgruppe Bad Bergzabern e.V

Der Westpfalz-Wanderweg ist mit ca. 400 Kilometern das längste markierte Rundwandersystem Deutschlands. Mehrere miteinander verbundene Teilstrecken erschließen den westlichen Pfälzerwald, die Donnersberg-Region, das Nordpfälzer Bergland und die Bauernlandschaft des Westrich. So kommen Liebhaber tiefer Wälder ebenso zu Ihrem Genuss wie jene, die offenere Wiesen- oder Weidelandschaften bevorzugen.

Die Westpfalz. Die Westpfalz besteht aus dem westlichen Bereich des Pfälzerwalds, dem mittleren Bereich des Nordpfälzer Berglandes, der (Spesbach-) Landstuhler Bruch (auch Westpfälzische oder Westricher Moorniederung) und die Westricher Hochfläche (Sickinger Höhe und Zweibrücker Hügelland).

Kanu fahren auf der Glan
Kanufahrt auf der Glan
Die Westpfalz bietet sensationelle Aussichten
Die Westpfalz bietet sensationelle Aussichten

Die Westpfalz hat ein Repertoire an Landschaften, Unternehmungen, Aktivsportarten, Kultur und Geschichte wie kaum eine andere Region. Auf zahllosen Wanderwegen durch die teilweise schroffe Natur muss man so manches Mal innehalten, so überwältigend sind die Aus- und Weitblicke, die für die Anstrengung belohnen. Ausgezeichnete und prämierte Wander-und Radwege führen vorbei an Burgen, Seen und Flüssen, in verschwiegene kleine Dörfchen oder lebhafte Städte und Städtchen.

Biosphärenreservat, Dahner Felsenland. In der Westpfalz im Pfälzerwald liegt das Biosphärenreservat Pfälzerwald, das 1992 wegen seines besonderen Vorbild-und Modellcharakters von der UNESCO als 12. deutsches Biosphärenresevat aufgenommen wurde. Ziel ist die globale Erhaltung der biologischen Vielfalt, die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen sowie ein harmonisches Umweltverständnis beim Menschen zu fördern. Im „Biosphärenreservat Pfälzerwald“ befindet sich auch der „Mountainbikepark Pfälzerwald„, ein 900 km langes, sehr gut beschildertes Wegenetz, das sich über den gesamten Pfälzerwald erstreckt.

Paddelweiher Hütte, das Ausflugslokal in Hauenstein
Paddelweiher-Hütte, das Ausflugslokal in Hauenstein

Das Dahner Felsenland im Wasgau, (mit Wasgau wird die Gegend von Annweiler bis Pirmasens und bis an die französische Grenze bezeichnet) ist eine prämierte Wanderregion für Naturliebhaber jeden Alters. Schmale und verwunschene Pfade führen durch bunte Wälder, offene Täler, vorbei an klaren Bächen und malerischen Dörfern. Die monumentalen Sandstein-Türme und -Felsen gewähren atemberaubende Aussichten. Teils gut und sehr gut erhaltene Burgen und sagenumwobene Burgruinen warten darauf entdeckt zu werden.

Der “Wasgau“ ist eine Mittelgebirgslandschaft in Rheinland-Pfalz und in den französischen Departements Bas-Rhin und Moselle. Er bildet sich aus dem südlichen Abschnitt des Pfälzerwalds und dem nördlich Teil der Vogesen und erstreckt sich von der Queich im Norden über die Grenze bis zur Zaberner Steige (frz. Col de Saverne) im Süden. Typisch für den Wasgau, beeindruckend und immer wieder faszinierend sind die bizarren Felsgebilde aus über 250 Mio. Jahre altem Buntsandstein.

Der höchste Berg des Wasgaus ist der „Große Wintersberg“ bei Bad Niederbronn im nördlichen Elsass mit 581 m ü. NHN. Der zweithöchste Berg ist der „Rehberg“ bei Annweiler am Trifels in der Südpfalz mit 576,8 m ü. NHN. Der Wasgau bildet den südlichen Teil des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Vosges du Nord.

Drucken