Essen & Trinken im Pfälzer Bergland – Kuseler Musikantenland

Zander mit grünem Spargel - Foto: Andreas Ott

Gastronomie / Restaurants im Pfälzer Bergland

Essen im Überfluss gab es nie, daraus entwickelte sich eine ganz eigene Küche

Von Armut und harter Arbeit geprägt, hat sich in der Region um Kusel eine ganz eigene Küche entwickelt. Viele Menschen arbeiteten im Steinbruch, eine kräftezehrende Arbeit, die nach kräftigen Mahlzeiten verlangte. Ackerbau und Viehzucht spielten sich viel mehr im Süden der Pfalz und in der Rheinebene ab, die Kuseler mussten sich mit dem begnügen, was das Land in unmittelbarer Umgebung hergab. Mehlspeisen spielten eine große Rolle, die wurden in viele Variationen abgewandelt; einige davon werden heute noch gerne gekocht und sind auch über die Genzen beliebt.

Gesamtübersicht

Das könnte Sie interessieren

Auf einer ausgedienten Bahnstrecke mit 40 km Länge zwischen Altenglan und Staudernheim in der Westpfalz bietet sich die Gelegenheit bei einer Draisinentour die reizvolle Landschaft des Pfälzischen Berglandes…

In der Pfalz wird der Wein erlebt; auf zahlreichen Festen, bei Weinproben, Kellerführungen und Weinbergwanderungen. Lesen Sie die besten Tipps!

Titelbild: Zander mit grünem Spargel – Foto: Andreas Ott

Pfalz-Info.com | Ihr Restaurantführer und Suchmaschine für die Pfalz

Nach
oben