StartseiteKallstadt in der Pfalz

Kallstadt in der Pfalz

Kallstadt in der Pfalz: Gastronomie, Tourismus, Wein und Weingüter, Ausflugsziele, Urlaub, Wellness, Ferien, gut essen & trinken und übernachten in Kallstadt. Kallstadt ist eine anerkannte Fremdenverkehrsgemeinde und zählt wohl zu den typischsten Weinorten der Pfalz. Anlaufstelle für Touristen ist der i-Punkt direkt an der Weinstraße. Kallstadt liegt eingebettet in schöner Natur und ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Naturpark Pfälzer Wald. In Kallstadt finden Besucher eine breite gastronomische Palette vom exquisiten Feinschmeckerlokal bis hin zur Weinstube oder Straußwirtschaft mit deftiger, regionaler Küche.

Essen & Trinken  Weingüter  Übernachten

Wappen Kallstadt in der Pfalz
Wappen Kallstadt in der Pfalz

Kallstadt an der Deutschen Weinstraße liegt im Landkreis Bad Dürkheim und gehört der Verbandsgemeinde Freinsheim an. Bekannt ist Kallstadt für den Saumagen, für den echten, den Bundeskanzler Helmut Kohl salonfähig machte und auch für die Weinlage „Saumagen“. Wie der Name dieser Lage entstanden ist, weiß keiner mehr so genau. In Kallstadt hat man den Saumagen auf dem Teller und im Glas.

Kallstadter Weinlese
Kallstadter Weinlese

Kallstadt ist zurecht ein Edelweinort und zählt zu den bekanntesten Weinorten der Pfalz. Auf 270 Hektar Rebfläche gedeihen hervorragende Weine, die von eigenvermarktenden Weingütern und einer Winzergenossenschaft gepflegt werden. Ortsmittelpunkt und Blickfang ist die St. Salvator Kirche (1772) mit ihrem 36 m hohen Turm, gotischen Sockel und barocker Schieferhaube – sie beherbergt eine Orgel des Saarbrücker Orgel-baumeisters Geib. Die historische Brunnenanlage mit Brunnentrog wird vom Kallstadter Löwen bewacht. Besonders sehenswert sind die zahlreichen Fachwerkhäuser und Winzerhöfe und nicht zuletzt die Weinarkaden am Saumagenplatz.

Beliebt bei den Gästen sind Kellerführungen mit Weinproben und ausgeschilderte Weinwanderungen mit herrlichem Blick in die Rheinebene.

Momentan wird an einem Dokumentarfilm über Kallstadt gearbeitet. Das Projekt „Kings of Kallstadt“ befasst sich mit den weltbekannten Imperien von Donald Trump und Heinz Ketchup, die beide nachweislich ihren Ursprung in Kallstadt haben.

Westlich von Kallstadt unter dem Waldrand, erhebt sich der „Kallstadter Kreidkeller“. Der Name bezieht sich auf den kalkhaltigen Boden der Weinlage, der vor ca. 25 Millionen Jahren entstanden ist.

Direkt neben dem Kreidkeller liegt der „Kallstadter Annaberg“. Er ist die jüngste Weinlage. Vor rund 120 Jahren taufte ein Weingutsbesitzer sein Weingut nach dem Namen seiner Ehefrau. Später wurde daraus der Name der Weinlage. Die Einzellagen Kallstadter Kreidkeller und Annaberg gehörten zur Großlage „Feuerberg“.

Die Weinlage „Kallstadter Saumagen“ gibt es seit 1810/36. Sie liegt direkt am westlichen Ortsrand und gilt als die beste Lage von Kallstadt und als eine der besten Lagen Deutschlands. Das Gebiet des Saumagens ist nicht groß, ca. 66 Fußballfelder (39,9 ha) würden die Fläche füllen. Dies ergibt ungefähr 300 000 Flaschen Qualitätswein.

Im Süd-Osten von Kallstadt finden Sie den „Kallstadter Kronenberg“. Die Ritter von Kronberg im Taunus hatten in diesem Gebiet große Besitzungen, so wurden sie zum Namensgeber für diese Weinlage. 1659 wurde zum ersten Mal „Kallstadter Kronenberg“ getrunken.

Der „Kallstadter Steinacker“ wird seit dem Jahre 1270 gehandelt. Wer einen Spaziergang durch den Steinacker macht, wird schnell merken, daß diese Lage ihren Namen zu recht trägt. Überall finden sich schroffe Felsabhänge, welche dem Rebstock das Leben schwer machen.

Die größte Weinlage von Kallstadt ist der „Kallstadter Kobnert“. Vor rund 800 Jahren tauchte diese Weinlage als „Coppenhart“ in den damaligen Steuerakten auf. Der Kallstadter Kobnert ist heute eine Großlage in der neben dem Kallstadter Saumagen, Kronenberg und Steinacker noch 17 weitere Einzellagen in den umliegenden Ortschaften gehören.

Sehenswürdigkeiten

St. Salvator Kirche (1772) mit 36 m hohen Turm, gotischen Sockel und barocker Schieferhaube, historische Brunnenanlage mit Brunnentrog, Fachwerkhäuser, Winzerhöfe, Weinarkaden am Saumagenplatz.

Freizeit

Kallstadt ist ein schöner Ausgangspunkt für Weinwanderungen und Wanderungen im Naturpark Pfälzer Wald, Kellerführungen mit Weinproben.

Feste

Erstes Septemberwochenende: „Saumagenkerwe“
Anfang Mai: „Fest der 100 Weine“

 

Drucken