StartseiteBad Dürkheim in der Pfalz

Bad Dürkheim in der Pfalz

Bad Dürkheim in der Pfalz: Gastronomie, Tourismus, Weingüter, Ausflugsziele, Urlaub, Wellness, Ferien, gut essen, gut trinken und übernachten in Bad Dürkheim.

Essen & Trinken  Weingüter  Übernachten

 

Wappen Bad Dürkheim in der Pfalz
Wappen Bad Dürkheim in der Pfalz

bad-duerkheim-freizeitDie attraktive, ca. 1225 Jahre alte Kongreß-, Urlaubs-, Kur-, Wein- und Kreisstadt (auch Mineralbad) Bad Dürkheim liegt direkt zwischen dem Pfälzer Wald und den Weinbergen am äußerst reizvollen Haardtrand (kilometerlanger, bis zu 500 m hoher Steilabfall des Pfälzer Walds in die Rheinebene), im Zentrum des Pfälzischen Edelweingebietes an der Deutschen Weinstraße; sie hat über 600.000 Übernachtungen im Jahr, ca. 20000 Einwohnern und ist mit ca. 1200 ha Weinbergsfläche eine der größten Weinbaugemeinden Deutschlands (führendes Zentrum pfälzischer Weinkultur).

Stadtteile: Grethen, Hardenburg, Hausen, Leistadt, Seebach, Trift, Ungstein (mit Pfeffingen).

Bekannt ist Bad Dürkheim vor allem durch den Wurstmarkt, das mit über 700.000 Besuchern jährlich größte Weinfest der Welt. Der Wurstmarkt entstand im Jahr 1416 durch den Handel mit Wurst und Wein. Heute zieht das Weinfest nicht nur überregionale, sondern auch viele internationale Touristen an.

 

Dürkheimer Riesenfass in Bad Dürkheim
Dürkheimer „Riesenfass“ in Bad Dürkheim
Restaurant "Waldschlössl" in Bad Dürkheim
Restaurant „Waldschlössl“ in Bad Dürkheim
Restaurant, Hotel "Marktschänke in Bad Dürkheim.
Restaurant, Hotel „Marktschänke in Bad Dürkheim.
Der Garten der Waldgaststätte, Pension "Alte Schmelz" in Bad Dürkheim - Hardenburg in der Pfalz
Waldgaststätte, Pension „Alte Schmelz“ in Hardenburg
Bad Dürkheim in der Pfalz
Bad Dürkheim in der Pfalz

 

Eine weitere Attraktion ist die alljährliche Weinbergnacht

Mitte März findet die größte Open-Air-Weinprobe der Pfalz statt. Auf einem sechs Kilometer langen Rundkurs durch die beleuchteten Weinberge bieten Winzer und Gastronomen Weine und Speisen an.

Veranstaltungen für den Weinkenner

„Pfälzer Wein- und Sektmesse“, die alljährlich in der Salierhalle statt findet,
„Pfälzer Barrique-Forum“ im Dürkheimer Fass und
„VDP-Weinkost“ (Verband Deutscher Qualitätsweingüter).

 

Der wundervolle Blick von Klosterruine Limburg aus auf Bad Dürkheim
Der Blick von Klosterruine Limburg aus auf Bad Dürkheim

Sehenswürdigkeiten

Burgkirche, Burgruine Hardenburg, Dürkheimer Riesenfass (das größte Fass der Welt), Eichhaus, Haus Catoir (Heimatmuseum), Heilwasserquelle „Frohnmühlquelle“, Isenach-Wasser im Herzen der Stadt, keltischer Ringwall, Klosterkirche Seebad, Klosterruine Benediktinerabtei Limburg, Kriemhildenstuhl, Kurhaus, Kurpark, Michaeliskapelle, Pfalzmuseum, Pfarrkirche St. Ludwig, Rathaus Leistadt, Römer-Rundwanderweg Deutsche Weinstraße, römisches Herrenhaus mit Römerkeller, Schlosskirche, Spielbank, Wurstmarktbrunnen, Flaggenturm (südwestlich des Orts), Salinenmuseum, Saline, eigentlich das Gradierwerk (ein Teil der Kuranlagen Bad Dürkheims. Mit einer Länge von etwa 330 m ist es eines der größten seiner Art in Deutschland).

Freizeit

Stadtführungen, Burg-, Rad-, Rund- und Weinwanderungen, Weinproben, Opern, Theateraufführungen, Konzerte, Ausstellungen, modernste Kur- und Wellnesseinrichtungen im Kurzentrum, Staatsbad Bad Dürkheim, Sauna-, Freizeitbad „Salinarium“, Casino, Camping, Schwimmen und Kanufahren im Badesee Almensee, türkisches Badehaus Hamam, Kutsch- und Planwagenfahrten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

7 km zur Hardenburg, einer der größten Burgruinen des Landes.
3 km zur Römervilla Weilberg, größte Römervilla der Pfalz.
9 km zum Drachenfels, wo Siegfried den Drachen erschlug.
45 min zum Teufelstisch, Wahrzeichen des Pfälzerwaldes.
35 min zur Großen Kalmit, höchster Berg der Weinstraße.
41 min zum Trifels, berühmteste Burg der Pfalz.
1 km zur keltischen Heidenmauer, älteste Stadt der Pfalz.

 

Bad Dürkheim in der Pfalz
Bad Dürkheim in der Pfalz


Verkehrsanbindung

Bad Dürkheim ist über die Bundesstraßen 37  und 271 an das überregionale Straßennetz angeschlossen. Auf der Rhein-Haardtbahn fährt eine über Maxdorf führende schmalspurige Überlandstraßenbahn als Linie 4. Sie verbindet Bad Dürkheim mit Ludwigshafen am Rhein und Mannheim, wo sie ins dortige Straßenbahnnetz übergeht und weiter bis nach Heddesheim führt. An Sonn- und Feiertagen bietet der RNV-Express eine durchgehende Straßenbahnverbindung mit fünf Zugpaaren bis Heidelberg. Die Pfälzische Nordbahn von Neustadt an der Weinstraße nach Monsheim passiert die Kurstadt in einem Kopfbahnhof. Dort fährt auch der Ausflugszug Elsass-Express ab, der bis nach Wissembourg an der nordelsässischen Grenze verkehrt. Im Osten der Stadt liegt der Flugplatz Bad Dürkheim.

 

Drucken