Mörlheim in der Pfalz

beschaulicher Stadtteil von Landau in der Pfalz
Landau-Mörlheim in der Pfalz

Ländliche Idylle in der Südpfalz

Als kleiner Stadtteil der Südpfalzmetropole Landau in der Pfalz liegt Mörlheim sehr ländlich umgeben von Feldern und Reben.
Zahlreiche Wander- und Radwege laden zur Erkundung der Weinlandschaft ein. Es lohnt sich ein bisschen Zeit einzuplanen, viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele liegen unweit des kleinen Weindorfs.

Gut zu wissen

  • Einwohnerzahl: ca. 1.000
  • Gemeinde: Mörlheim ist ein Stadtteil von Landau in der Pfalz
  • Lage: ländlich im Süden der Pfalz
  • Besonderheit: Mörlheim wurde erstmals im Jahre 800 urkundlich erwähnt
Wappen Landau-Mörlheim in der Pfalz
Wappen von Mörlheim in der Pfalz

Willkommen in Mörlheim

Sehenswürdigkeiten

  • Protestantische Gustav-Adolf-Kirche (1848)
  • Katholische Kirche St. Martin (1770)
  • Fachwerkhaus von 1684
  • Zeugnis der ehemaligen Wallonensiedlung
  • Tabak-, Wein- und Gemüseanbau

Freizeit

Feste

Kerwe und Kirchweih (drittes Septemberwochenende)

Orte in der Nähe von Mörlheim in der Pfalz

Verkehrsanbindung

BAB 65, der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Landau in der Pfalz, Buslinie Landau – Herxheim.

Touristeninformation

Büro für Tourismus
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz

Das könnte Sie interessieren

Die Südpfalz-Metropole Landau bietet unzählige Möglichkeiten für Kulturinteressierte, Naturliebhaber und Genießer. Sie ist eine charmante Weinstadt mit ländlichem Charme…

In der Südpfalz kommt jeder gleichermaßen auf seine Kosten, Wanderer, Biker, Kletterer, Naturliebhaber, Feinschmecker und auch Erholungssuchende. Alles was Sie wissen müssen über die Südpfalz erhfahren Sie auf dieser Seite.

Weingenuss und Kulinarik entlang der 85 km langen „Deutsche Weinstraße“. Alle Orte, alle Weingüter, alle Restaurants und Weinstuben entlang der attraktiven Weinstraße.

In der Pfalz wird der Wein erlebt; auf zahlreichen Festen, bei Weinproben, Kellerführungen und Weinbergwanderungen. Lesen Sie die besten Tipps!

Titelbild: Rudolf Wild, Moerlheim Hofgasse 1, CC BY-SA 4.0

Nach
oben