StartseiteKandel in der Pfalz

Kandel in der Pfalz

Kandel in der Pfalz: Gastronomie, Restaurants, Ausflugslokale, Tourismus, Weingüter, Ausflugsziele, Urlaub, gut essen & trinken und Übernachten in der charmanten Bienwaldstadt.

Essen & Trinken  Weingüter  Übernachten

 

Wappen Kandel in der Pfalz
Wappen Kandel in der Pfalz
Kandel in der Pfalz (Turmgasse mit St. Georgsturm der evangelischer Kirche)
Kandel in der Pfalz (Turmgasse mit St. Georgsturm der evangelischer Kirche)

Die Bienwaldstadt und Verbandsgemeinde Kandel hat ca. 9000 Einwohner und liegt romantisch zwischen Weinbergen, Pfälzer Wald und Rhein in der Südpfalz im Landkreis Germersheim. Zur Verbandsgemeinde Kandel zählen die Ortschaften Erlenbach, Freckenfeld, Kandel, Minfeld, Steinweiler, Vollmersweiler und Winden. Stadtteile sind Minderslachen und Kandel-Höfen.

Die „Einkaufsstadt“ Kandel bietet zahlreiche Fachgeschäfte mit einer Einkaufsstraße wie man sie heutzutage selten antrifft. Viele kleine und größere Läden und Lädchen, Eisdielen und Cafés, Hinterhöfe und Restaurants gilt es zu entdecken. Zeitgemäße, moderne Architektur fügt sich harmonisch an historische Fachwerkbauten, was dem Städtchen einen besonderen Charme verleiht. Ca. 14 km entfernt befindet sich die deutsch – französische Grenze. Das milde Klima in der Region lässt Kirsch- und Apfelbäume schon blühen, wenn anderswo noch der Winter herrscht. Der Tabakanbau und Weinbau haben in Kandel eine lange Tradition und verleihen dem Landstrich einen unverwechselbaren Charakter. Einige Direktvermarkter bieten in ihren Hofläden landwirtschaftliche Erzeugnisse wie Wein, Spargel, Äpfel und Kürbisse bis hin zu Zigarren aus heimischen Tabak an. Die Bauerntheke: In der Verbandsgemeinde Kandel haben sich Erzeuger zur „Bauerntheke“ zusammengeschlossen. Mit dem eigens entworfenen Logo vermarkten sie ihre Erzeugnisse gemeinsam und stehen für die Qualität ihrer Produkte. Ein Highlight in Kandel ist der „Tag der offenen Höfe“, der jährlich Anfang September stattfindet und den Besuchern zahlreiche Attraktionen und kulinarische Genüsse anbietet.

Sehenswürdigkeiten

Schafhaus mit Dampfnudeltor; das wohl älteste, stattlichste und vielleicht auch schönste Fachwerkhaus in Kandel. Das Schafhaus wurde im Jahre 1660 in Kandel-Minderslachen auf dem „Cepeles- oder Schafhof“ erbaut, im 18. Jahrhundert abgebaut und an seinem jetzigen Standort neu errichtet. Das Schafhaus gilt als herausragendes Zeugnis der Baukunst unserer Vorväter. Zum Schafhof gehört auch das „Dampfnudeltor“, das seinen Namen der Form der Steine zu verdanken hat. Sie erinnern nämlich an die südpfälzische Spezialität, die Dampfnudel. Das Anwesen wurde in den Jahren 2000/20001 von Grund auf saniert. Kirche St. Georg, Kirche St. Pius, Abenteuerpark / Fun Forest Kandel (Hochseil-Kletterpark).

Einkehr-Tipps in Kandel

Biergarten, Hofmarkt Adamshof" in Kandel in der Pfalz - Wintergarten, Biergarten, Hofmarkt
„Biergarten, Hofmarkt Adamshof“
Ristorante, Pizzeria "Cala Luna" in Kandel in der Pfalz
Ristorante, Pizzeria „Cala Luna“
Café "Schaaf" in Kandel in der Pfalz
Tagescafé „Schaaf“
Gemütliches Gasthaus mit Fremdenzimmer "Zum Schloddrer" in Kandel in der Pfalz
Gasthaus, Fremdenzimmer „Zum Schloddrer“
Hotel, Restaurant "Zum Riesen" in Kandel in der Pfalz
Hotel, Restaurant „Zum Riesen“ in Kandel

Freizeit

Fußgolf-Anlage am AdamshofAbenteuerpark Kandel, umfangreiches Radwegenetz mit gut markierten Wegen. Die Fahrradrouten verlaufen inmitten von Wiesen, Weinbergen und Feldern durch romantische Dörfer mit historischen Fachwerkhäusern. Dabei können Sie die Naturschönheiten des Bienwaldes erleben oder einen Abstecher ins nahegelegene Elsaß unternehmen. Organisierte Wanderungen, Nordic Walking, Kandeler Kunst- und Kulturverein mit ganzjährig anspruchsvollem Kultur- und Musikprogramm, Literaturgesprächskreis jeden letzten Montag im Monat, Tauschtag der Briefmarkenfreunde jeden letzen Sonntag im Monat (außer Juli), Bienwaldmarathon, Waldschwimmbad, Bienwaldstadion, Reiten, Tennisplätze, Tennishalle, BMX-Bahn, Skater-Platz, mehrere Sporthallen, Bogensportgelände, mehrere Fitnessstudios, nahegelegene Grillhütte.

Feste

Am 2. Märzwochenende: Bienwald-Marathon
Ende April: Töpfermarkt, Ostereiermarkt
Mai: Maimarkt mit Bauernmarkt und verkaufsoffenem Sonntag
2. Juniwochenende: Kandeler Hüttenzauber, Spaß für Groß und Klein mit Pfälzer Spezialitäten und musikalischer Unterhaltung am Naturfreundehaus Kandel
Letztes Juniwochenende: Kräuter- und Ölmarkt
Am ersten Sonntag im September: Tag der offenen Höfe – „Gudes vun do“ – Schlemmen und Staunen, regionale Produkte, Pfälzer Spezialitäten und Aktionen in den Höfen und entlang der Bauerntheke in der Verbandsgemeinde Kandel (u.a. mit Apfelexpress, Maislabyrinth, Handwerkermarkt, Strohhüpfburg, Musik etc.)
Mitte September: Fest des Federweißen mit Musik, Federweißem und Pfälzer Spezialitäten
Anfang September: Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag, Livemusik, Vorführungen und Kulinarisches in der Innenstadt
Anfang September: Kerwe in Kandel-Minderslachen
Sonntag und Montag Ende Oktober: Oktobermarkt mit verkaufsoffenem Sonntag und Bauernmarkt, Straßenmarkt
Adventswochenenden: Kandeler Christkindelmarkt,  „Kandel leuchtet“ – langer Abendverkauf im Advent

Verkehrsanbindung: A 65 (3 Anschlussstellen: Kandel-Nord, Kandel-Mitte und Kandel-Süd), B 9, B 427; Regional-Express-Halt Bahnhof Kandel an der Maximiliansbahn, Verbindungen in Richtung Karlsruhe und Landau in der Pfalz.

 

Drucken