StartseiteNothweiler in der Pfalz

Nothweiler in der Pfalz

Essen & Trinken  Übernachten

Nothweiler in der Pfalz: Gastronomie, Tourismus, Ausflugsziele, Urlaub, Wellness, Ferien, Essen, Trinken und Übernachten.

Ob Gaststätte, Restaurant, Ausflugsziel, Hotel, Landgasthaus, Bar, Gästehaus, Pension, Gästezimmer, Ferienhaus, Ferienwohnung, Biergarten. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Essen, Trinken, Übernachten, Urlaub, Wellness, Ferien, Gaststätten, Restaurants, Ausflugsziele, Hotels, Landgasthäuser, Bars, Gästehäuser, Pensionen, Gästezimmer, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Biergärten, Speiselokale, Speisegaststätten, Ausflugsgaststätten, Ausflugslokale usw. in Nothweiler in der Pfalz.

Wappen Nothweiler in der Pfalz
Wappen Nothweiler in der Pfalz

Nothweiler im Wasgau, erstmals 1304 urkundlich erwähnt, ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und eine Ortsgemeinde im Landkreis Südwestpfalz mit ca. 190 Einwohnern. Sie gehört der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland an.

Das Dorf mit „Charme und Flair“ liegt ruhig und idyllisch in einem Talkessel des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen – an der landschaftsbeherrschenden Wegelnburg – nahe der französischen Grenze. Umgeben von schattigen Wäldern, Bergen, leicht erwanderbaren Höhen, Burgruinen und weitreichenden Streuobstwiesen ist es das ideale Ausflugsziel für Wanderer, Radfahrer, Reiter, Kletterer etc.

Sehenswürdigkeiten: Die herausragende Wegelnburg (571m hoch auf dem Schlossberg gelegen – um 1100 bis 1200 erbaut) ist die höchstgelegene Felsenburgruine der Pfalz. Bei gutem Wetter kann man bis zum Straßburger Münster blicken. Außderdem: Das unter Kulturdenkmal stehende Besucher-Schaubergwerk der alten Eisenerzgrube „Sankt-Anna-Stollen“, viele historische, gut erhaltene Fachwerkhäuser (18. Jh.), der Graf-Zeppelin-Brunnen und die Evangelische Kirche (18. Jh.).

Freizeit: Wandern (z.B. Waldlehrpfad, 4-Burgen-Tour (mit den Burgruinen Wegelnburg, Hohenburg, Löwenstein, Fleckenstein), Saar-Rhein-Wanderweg, Felsenland Sagenweg, Grenzgängerweg, Deutsch-Französischer Burgenweg, Bundenthal – Petersbächel (Gebüg), Annweiler – Nothweiler), Radfahren (z.B. Hornbach-Fleckenstein-Radweg, Eisengruben-Tour), Nordic Walking, Mountainbiken, Trailrunning, Reiten (z.B. Nordvogesenburgenritt), Wanderreitstation, Heimatverein Nothweiler, Vereine wie z.B. der Schützenverein „Graf-Zeppelin“ usw.

Verkehrsanbindung: Anfahrt über die K 46. Nothweiler gehört dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar an. Buslinie 252. Nächstgelegener Bahnhof ist BundenthalRumbach.

 

Drucken