Ein Stück Pfalz für Zuhause

Blick auf das Höllischtal Richtung Erfenstein bei der Hellerhüttte im Pfälzerwald
Blick auf das Höllischtal Richtung Erfenstein bei der Hellerhüttte im Pfälzerwald

Die Pfalz ist eine vielseitige Region, die nicht nur unzählige Touristen anzieht, sondern auch als Lebensmittelpunkt eine gute Wahl ist. Der Beiname „Toskana Deutschlands“ lässt erahnen, dass es sich um eine landschaftlich und klimatisch attraktive Region handelt, die von der Sonne verwöhnt ist. Lesen Sie, was die Pfalz prägt und wie Sie ein Stück davon mit nach Hause nehmen können.

Die Mandelmeile in Edenkoben an der Südlichen Weinstraße
Die Mandelmeile in Edenkoben an der Südlichen Weinstraße


Die Weinstraße im Blütenrausch

Touristisch gesehen ist das Herz der Pfalz die Weinstraße, die ein besondere Attraktion darstellt. Wie an einer Perlenkette aufgefädelt reihen sich die Weindörfer entlang der Weinstraße, die sich durch die Weinberglandschaft schlängelt. Eben und flach dagegen ist die Pfalz entlang dem Rhein, durch das vorherrschende milde Klima und Bodenbeschaffenheit zählt die Rheinebene als fruchtbarste Region Deutschlands. Wenn Sie im Frühling in die Pfalz kommen und einen Trip entlang der Weinstraße unternehmen, fahren Sie auf 85 Kilometern durch zahlreiche Weindörfer und durch ein rosafarbenes Blütenmeer. Richtig, die Mandelblüte ist eine der Attraktionen im Frühjahr. Viele Veranstaltungen zur Mandelblüte erfreuen sich großer Beliebtheit und locken zahlreiche Touristen an.

Pfalz-Feeling zuhause: Pflanzen Sie in geschützter Lage ein Mandelbäumchen und erfreuen sich schon früh im Jahr an der wunderschönen Blüte. Fehlt Ihnen der Platz, setzen Sie ein Mandelbäumchen im Kübel auf den Balkon oder die Terrasse. Das Wohnzimmer lässt sich mit ein paar blühenden Mandelbaum-Zweigen in der Vase aus dem Floristik-Fachgeschäft verschönern. Für die Mandelblüte rund ums Jahr setzen Sie auf einen Kunstdruck wie etwa Vincent van Goghs “Blühende Mandelbaumzweige”, zu finden unter kunstbilder-galerie.de

Unterkünfte in der Pfalz

Hotels, private Gästezimmer, Ferienwohnungen, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze, z. B. auf dem Weingut, sind typische Unterkünfte, auch in der Pfalz. Aber wo außer in der Pfalz kann man schon auf einer Burg, in einem Schloss, im Schlaffass oder in einem Bauwagen nächtigen? Ganz außergewöhnliche Unterkünfte garantieren einen unvergesslichen Aufenthalt für jeden Geschmack. Jede „Bleibe“ hat ihr ganz eigenes Flair und je nach Anspruch an den Urlaub wählen Sie die passende Unterkunft.

● Zur Mandelblüte in der Pfalz von Anfang März bis Mitte April sind Unterkünfte entlang des Mandelpfads und der Weinstraße empfehlenswert.
● Deutschlands “größter Gemüsegarten” liegt in der Rheinebene. In keiner anderen Region wird so viel und unterschiedliches Gemüse angebaut wie hier. Bauernhöfe und landwirtschaftliche Betriebe bieten „naturnahe“ Unterkünfte an, häufig stehen private Gästezimmer oder Gästehäuser in den Ortschaften zur Verfügung.
● Im Pfälzerwald, UNESCO-Biosphärenreservat, leben neben den typischen Waldtieren auch Wölfe und Luchse. Über 48 Prädikatswanderwege, die sich über 1300 km erstrecken, führen in scheinbar unberührte Natur, zu zahlreichen Aus- und Weitblicken. Für besonders naturverbundene Gäste sind Unterkünfte auf Campingplätzen, in privaten Gästezimmern, Pensionen und kleinen Hotels direkt am Rand des Pfälzerwalds zahlreich vorhanden.
Unkomfortabel aber spannend sind die Trekkingplätze im Pfälzerwald. Unter freiem Himmel zu schlafen mit den Geräuschen des Waldes ist schon abenteuerlich. Zahlreiche bewirtschaftete Hütten im Pfälzerwald laden zum Verweilen und zum Genuss lokal produzierter Weine und Pfälzer Schlemmereien ein.

Küche Ferienwohnung Sambachhaus in Gleiszellen-Gleishorbach in der Südpfalz
Tipp:Ferienwohnung Sambachhaus in Gleiszellen-Gleishorbach, direkt an Weinstraße und Mandelpfad in der Südpfalz

Jede Unterkunft ist individuell und anders, aber es gibt einige typisch pfälzische Akzente

Eine Ferienwohnung in der Pfalz bietet außer der typischen Möblierung wie Sitzecke, Essecke und Schlafzimmer häufig auch eine gemütliche Terrasse, einen Balkon mit schöner Aussicht oder einen urigen Innenhof. Zur modernen Wohnung passen wunderbar Elemente aus dem Weinbau wie Fassdauben als Garderobe, Weinfass als Stehtisch, Lampen mit Holz und antike Schränke und Kommoden. Ein schönes Zusammenspiel, das Behaglichkeit ausstrahlt. Ganz besonders sind Unterkünfte auf Burgen und Schlössern mit altem Charme, dicken Gemäuern und hohen Decken.

Tipp für Pfalz-Feeling zu Hause: Wer sich Pfälzer rustikale Gemütlichkeit ins Haus holen will, richtet eine einladende Sitzecke in der Küche oder in der “guten Stube” ein. Erste Wahl sind Möbel im Shabby Chic, wie sie etwa auf wohnen.de angeboten werden.

Natur entdecken in der Pfalz

Die sonnenverwöhnte Pfalz überzeugt mit rund 1800 Sonnenstunden jährlich. In Spitzen-Jahren sind es bis zu 2000 Stunden. Damit gehört die Pfalz zu Deutschlands mildesten Regionen und man könnte fast sagen, dass ein mediterranes Klima herrscht. Das mediterrane Lebensgefühl drückt sich vor allem auch darin aus, dass in der Pfalz das Leben draußen stattfindet. Die zahlreichen Restaurants, Weinstuben und Cafés bieten nahezu alle auch einen Außenbereich an, in den Waldhütten spielt sich an warmen Tagen der Betrieb fast ausschließlich im Biergarten ab. Besonders bekannt ist die Pfalz auch für Feste zur Spargelernte, Erdbeerzeit, Fischerfeste und natürlich zum Thema Wein.
Die Pfalz ist zu Recht stolz auf das größte, zusammenhängende Waldgebiet in unserer Republik. Der Pfälzerwald ist eine große Spielwiese für Outdoor-Fans; klettern, wandern, biken, Gleitschirm fliegen – hier ist vieles möglich. Naturfreunde sind begeistert von der Pflanzen- und Tierwelt im Pfälzerwald und den Rheinauen mit vielen Feuchtgebieten. Ein Phänomen, das Viele bewundern, sind die vielen Störche, die sich in der Pfalz wieder heimisch fühlen. Teilweise sitzen so viele Störche auf den Wiesen, vor allem um Bornheim, dass man sie kaum zählen kann. Das Storchenzentrum liefert zahlreiche Informationen über das Storchenleben in der Pfalz.

Felsenglühen Altschloßfelsen bei Eppenbrunn in der Pfalz
Felsenglühen Altschloßfelsen bei Eppenbrunn in der Pfalz

Knapp ein Drittel der Gesamtfläche der Pfalz ist mit dem Pfälzerwald bewachsen. Dieser ist seit 1992 als Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen bei der UNESCO eingetragen, zu finden unter unesco.de. Zunächst einmal ist der Naturpark Pfälzerwald ein zauberhafter Ort, in dem moosbewachsene Steine und Felsen, Burgruinen, mystische Burgen und Spuren aus längst vergangener Zeit zu finden sind. Es ist fast schon spirituell, sich durch die Natur zu bewegen. Besondere Highlights des Pfälzer Waldes sind unter anderem diese Formationen:

  • Hinterweidenthaler Teufelstisch
    Der Teufelstisch bei Hinterweidenthal ist wohl das bekannteste Felsgebilde im Pfälzerwald. Er überragt mit 14 m Höhe seine Umgebung deutlich. Zudem steht der auf einem 312 Meter hohen Bergrücken. Der Pfälzerwald bietet über 20 Gesteinsformationen von ähnlicher Form, auch Pilzfelsen genannt. Sie sind allerdings deutlich kleiner als der Teufelstisch. Das landschaftliche Wahrzeichen ist ein Must-see in der Pfalz.
  • Luger Geiersteine
    Die Geiersteine erreichen eine Höhe von 45 Meter. Die beiden Felsen verfügen nicht nur über die typisch gebogene Form eines Geierhalses, sondern weisen auch einen Felsvorsprung auf, der an einen Geierschnabel erinnert. Die Geiersteine sind durch eine Kluft getrennt, die als Luger Klamm bezeichnet wird. An diesen monumentalen Felsen treffen sich Wanderer und Kletterer und all diejenigen, die die Besonderheiten der Natur bewundern wollen.
  • Hexenklamm
    Die Hexenklamm ist eine verwunschene Felsenschlucht, die von zahlreichen kleinen Wasserfällen dominiert wird. Ein Rundweg führt durch diese Schlucht, vorbei an mit Moos bewachsenen Felsen und interessanten Felsauswaschungen. Von oberhalb der Klamm ist die Schlucht einsehbar und im unteren Bereich können Naturgenießer alles ganz genau erkunden.
  • Asselstein
    400 Meter hoch liegt der Kletterfels Asselstein, der in der Wanderregion zwischen Waldrohrbach und Annweiler am Trifels als Ausläufer des Rehbergs hoch hinausragt. Der imposante Buntsandsteinfels im südpfälzischen Wasgau lockt Kletterer von nah und fern an.
    Die maximale Felshöhe des Kletterfels beträgt 58 m und die durchschnittliche Felshöhe ist mit 40 m angegeben, er ist 60 Meter lang und über 10 Meter breit.
  • Altschloßfelsen
    Die Altschloßfelsen / Altschlossfelsen sind eine Buntsandsteinfelsgruppe bei Eppenbrunn im Pfälzerwald in der Südwestpfalz – Urlaubsregion Pirmasens -Land – an der Grenze zu Frankreich. Die Altschloßfelsen befinden sich auf einer Höhe von ca. 365 m bis 380 m ü. NHN. Sie stehen unter Natur- und Denkmalschutz und sind die größte Felsformation der Pfalz mit rund 1,5 km Länge und einer Höhe von bis zu 30 m.
    Eine besondere Attraktion ist das jährliche Altschloss-Felsenglühen, das durch einen Felsspalt wie ein Glühen einen Buntsandsteinfelsen aufleuchten lässt.
  • Rabenfels
    Der (kleine) Rabenfels befindet sich 500 m hoch bei Burg Lemberg in der Nähe der Ortschaften Lemberg und Ruppertsweiler im Wasgau, dem südlichen Teil des Naturparks & Biosphärenreservat Pfälzerwald in der Südwestpfalz. In seiner Umgebung liegen u. a. die Aussichtspunkte Burg Lemberg, Maiblumenfels, Burg Ruppertstein, Burg Neudahn, Fels Ringstein, Hummelsfels, Gottfriedsruhe und Hermannsruh, von denen man phantastische Ausblicke auf den Wasgau und bis zu den Nordvogesen hat.
  • Deichenwand
    Das Buntsandstein-Felsmassiv Deichenwand befindet sich zusammen mit dem Kuhfels und dem Eselsfels ca. 300 m hoch am Südhang des Großen Breitenberg, über dem Naturschutzgebiet Falkenburg Tiergarten und dem Ort Wilgartswiesen, Landkreis Südwestpfalz, im Wasgau, dem südlichen Teil des Pfälzerwalds. Die mittlere Deichenwand ist unter Kletterern sehr beliebt, da er sich u. a. auch für Anfänger gut eignet. Auf einer seiner Felsanhöhen steht eine hölzerne Aussichtskanzel, von der man einen tollen Blick auf das Queichtal und den Pfälzerwald hat.

Tipp für Pfalz Feeling zu Hause: Gehen Sie hinaus in die Natur und entdecken Ihre Umgebung, jede Landschaft hat ihre ganz besonderen Reize. Zur Navigation und auch späterer Dokumentation empfiehlt sich die App von komoot.de. Diese ermöglicht nicht nur eigene Aufzeichnungen, sondern hat jede Menge Wandervorschläge mit tollen Tipps parat. So entdecken Sie Ihre Region sehr intensiv und können außerdem andere dazu animieren, die Möglichkeiten vor der eigenen Haustür noch mehr schätzen zu lernen.

Pfälzer Genuss

Dass die Pfalz mit über 1.800 Sonnenstunden für mediterranes Flair sorgt, haben wir bereits erwähnt. Die verhältnismäßig günstigen Witterungsbedingungen sorgen dafür, dass Pfälzer gerne in geselliger Runde draußen zusammensitzen und z. B. den Blick über die Weinberge schweifen lassen. Und sollte es doch einmal etwas ungemütlicher draußen werden, laden urige Gasträume zum entspannten Beisammensein ein.
Es gibt eine vielfältige Auswahl ganz unterschiedlicher Restaurants und Gaststätten in der Pfalz. Die Region bietet Sterneküche und deftige Hausmannskost, exquisite Fleischgerichte und kreative Küche in bester Bio-Qualität. Kehren Sie im Bärenbrunnerhof ein und probieren Sie Gewittertorte oder den versunkenen Kirschkuchen. Steht Ihnen der Sinn nach einer rustikalen Straußwirtschaft, um neuen Wein zu verkosten? Dann haben Sie buchstäblich die Qual der Wahl zwischen unzähligen Einkehrmöglichkeiten. Ob Alter Gutshof in Sankt Martin, das Anselmann-Weingut in Edesheim oder Weingut Poth in Eschbach, jede hat ihre ganz eigene Geschichte und ihre Besonderheit. In jedem Fall können Sie typische Pfälzer Gastfreundschaft genießen und die Spezialitäten des Hauses probieren.

Tipp für Pfalz-Feeling zu Hause: Gehen Sie öfter mal aus und erkunden Sie die gastronomische Landschaft in der Heimatstadt und in angrenzenden Ortschaften. Der Pfälzer ist gesellig, machen Sie es ihm nach. Im Frühjahr laden Cafés zum geselligen Beisammensein mit Freunden ein. Im Sommer sitzt man ideal in einem Biergarten bei einer deftigen Brotzeit und im Herbst und Winter sind gemütliche Schank- und Speiseräume in Gaststätten und Restaurants eine gute Wahl. Gehen Sie auf die Suche und freuen sich über die lokalen Spezialitäten. Sie werden überrascht sein, wie vielfältig die Kulinarik auch bei Ihnen zu Hause ist.

Pfälzer Weintrauben mit Sonnenherz
Pfälzer Weintrauben mit Sonnenherz

Wein genießen in der Pfalz

Der Weinbau in der Pfalz ist schon so alt wie die Römer. 30 Prozent des verkauften Weines in Deutschland stammt aus der Pfalz. Der Wein wird auf knapp 23.400 Hektar angebaut, somit stellt die Pfalz das zweitgrößte, zusammenhängende Weinbaugebiet in Deutschland dar. Insgesamt 5.455 Hektar Rebfläche werden mit Riesling bebaut und damit ist die Pfalz seit 2008 das weltweit größte Riesling-Anbaugebiet.

Rotwein und Burgunder aus der Pfalz

Neben dem Weißwein verfügt die Pfalz über exzellente Rotweine. Dornfelder, Spätburgunder und Portugieser haben eine besonders große Bedeutung. Jedes Jahr werden Rotweine aus der Pfalz mit Qualitätssiegeln ausgezeichnet.
Weißer und Grauer Burgunder stehen ebenfalls auf der Weinkarte der Pfalz. Sie werden in praktisch jedem Weinlokal der Region ausgeschenkt. Ausgezeichnet mit dem Gütezeichen DC Pfalz, was eine Abkürzung für Districtus Controllatus Pfalz ist, werden besonders empfehlenswerte Sorten angeboten. Das Siegel erhalten nur Weine, die in neutralen Verkostungen streng geprüft werden und bestanden haben. Dieses Siegel ist eine weitere Besonderheit der Pfalz, denn in keinem anderen deutschen Anbaugebiet gibt es etwas Vergleichbares.

Tipp für Pfalz-Feeling zu Hause: Verkosten Sie Pfälzer Weine vor Ort und nehmen gleich ein paar Kartons für zu Hause mit. Ist der Vorrat aufgebraucht, bestellen Sie im Shop nach oder wenden sich an den Winzer Ihres Vertrauens, der bestimmt eine Lösung für Nachschub hat. Sehr schön ist auch eine Weinverkostung von Pfälzer Weinen mit Freunden, verbringen Sie einen schönen geselligen Abend und erzählen von Ihren Reiseerlebnissen.

So schaffen Sie ein Zuhause wie in der Pfalz: Tipps im Kurz-Überblick

● Holen Sie den Pfälzer Frühling in Form von Mandelblüten ins Haus.
● Wählen Sie Möbel im Shabby-Chic und schenken Sie Ihrem Zuhause ein rustikales Flair, das an die Pfälzer Weinstuben erinnert.
● Entdecken Sie Ihre Heimat neu und finden Sie in Ihrer Umgebung besondere Highlights, die Sie mit anderen teilen können.
● Genießen Sie Wein aus der Pfalz und treffen sich mit Freunden zur „Pfälzer Weinprobe“.

Kommentarbereich

Kommentare werden erst nach Freischaltung sichtbar.
Wir interessieren uns für Ihre Anregungen und Erfahrungen und freuen uns über jeden freundlich formulierten Kommentar.

Nach
oben