StartseitePälzer Keschdeweg

Pälzer Keschdeweg

Pälzer Keschdeweg
Pälzer Keschdeweg

Der etwa 56 km lange Wanderweg „Pälzer Keschdeweg“ führt Sie durch das Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald hinaus ins sonnige Weinland.
Dabei verläuft der Weg immer wieder durch Kastanienwald, der sich am Rande des Pfälzerwalds in einem breiten Streifen parallel zur Weinstraße erstreckt.
Ergänzt wird diese Hauptstrecke von drei Varianten, die als Alternativroute gewählt werden können oder in Verbindung mit der Hauptstrecke als Rundtouren gewandert werden können. 

 

Tagesetappe Hauenstein – Annweiler (14 km)

Ausgangspunkt ist das Schuhmuseum in Hauenstein. Vorbei an bizarren Felsformationen über Lug und Wernersberg nach Annweiler am Trifels folgen Sie immer der Markierung „Kastanie“.

 

Tagesetappe Annweiler – Albersweiler (17 km)

Entlang des Annweiler Kurparks führt der weg Richtung Madenburg und dann durch die Weinorte Eschbach und Leinsweiler vor beim am Slevogthof zum Wegekreuz Zollstock. Vom Zollstock aus führt der Weg dann weiter nach Albersweiler.

 

Tagesetappe Albersweiler – Edenkoben (15 km)

Weiter geht es am Waldrand durch Frankweiler, Gleisweiler, Burrweiler und Weyher zur Villa Ludwigshöhe und Edenkoben.

Bei dieser Etappe gibt es die Möglichkeiten für Rundtouren:
Für die Pfälzerwaldtour verlassen Sie mit der Markierung „Kastanie 3“ in Albersweiler – St. Johann den Hauptweg Richtung Dernbach und wandern dann über Dernbach, Ramberg und die Drei Buchen bis Weyher, wo Sie wieder auf den Hauptweg stoßen und diesen als Rückweg benutzen können. Mit der Markierung „Kastanie 4“ laufen Sie die Genusstour zwischen Weyher und Burrweiler.

 

Tagesetappe Edenkoben – Neustadt (18 km)

Von Schloss zu Schloss führt die letzte Etappe. Vom Schloss Villa Ludwigshöhe aus geht es weiter über St. Martin zum Hambacher Schloss bis nach Neustadt an der Weinstraße, wo der Weg am Bahnhof endet.

 

www.keschdeweg.de

 

Drucken