StartseiteDahn in der Pfalz

Dahn in der Pfalz

Dahn in der Pfalz: Gastronomie, Tourismus, Ausflugsziele, Urlaub, Wellness, Ferien, gut essen und trinken und Übernachten in Dahn im Biosphärenreservat Pfälzerwald. Wandern, Fahradfahren, Klettern, Schwimmen, Mountainbiken oder einfach nur Spazierengehen – die Möglichkeiten sich in Dahn zu verweilen sind unerschöpflich. Auch für Kulturliebhaber hat die Wasgau-Stadt interessante Angebote. Neben den Dahner Galerien und Ateliers bieten die Dahner Sommerspiele sowie viele Musikgemeinschaften und Vereine aus Dahn sehenswerte Veranstaltungen und Erlebnisse.

Essen & Trinken  Übernachten

 

Wappen Dahn in der Pfalz
Wappen Dahn in der Pfalz
"Dahner"- Burgruine
Burg Altdahn

Dahn im Landkreis der Südwestpfalz ist ein anerkannter Luftkurort, Ausflugs- und Urlaubsort, der seinesgleichen sucht. Dahn ist auch Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland im Wasgau. Sagenhafte Wanderwege, ein Kletterparadies und Spielplatz für Outdoofreaks jeder Gattung, ein Badeparadies mit moderner Saunen- und Wellnesswelt sind nur wenige Beispiele für ein unglaubliches Freizeitangebot.

Gastronomie

In dem gastfreundlichen Dahn gibt es Restaurants, Waldhütten, Ausflugslokale, Burgschänken, Tagescafès und Sportgaststätten, die sich auf Ihren Besuch freuen. Teilweise hat die Gastronomie durchgehend geöffnet. Außer den typisch Pfälzer Gerichten können Sie in Dahn italienische, griechische, chinesische und gut bürgerlich deutsche Küche genießen. Zur Übernachtung, für Ihren Urlaub oder eine mehrtägige Auszeit stehen Wellnesshotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer und auch ein Campingplatz zur Auswahl.

Sehenswürdigkeiten

Elwetritsch, Dahner Fabeltier
Elwetritsch, Dahner Fabeltier

Im Dahner Felsenland befinden sich 16 Burgen bzw. Burgruinen sowie zahlreiche Felsformationen aus Buntsandstein, die von Sportkletterern „erobert“ werden. Unter den Burgen zählen die Dahner Burgengruppe mit Altdahn, Grafendahn und Tanstein, Neudahn, der Berwartstein sowie der Drachenfels zu den bekanntesten. Um Felsen wie den Jungfernsprung oder den Teufelstisch ranken sich alte Sagen, wie die von „Hans Trapp“: Der ungebärdige Ritter Hans von Trotha war auf dem Berwartstein beheimatet; er führte die sogenannte Wasserfehde gegen den Abt des Klosters Weißenburg und ging als Kinderschreck Hans Trapp ins Sagengut der Region ein. Noch heute bilden die Wälder rund um Dahn einen der „Lebensräume“ für das Fabelwesen Elwetritsch, dem in Dahn ein Elwetritsche-Lehrpfad, ein Elwetritsche-Wanderweg, ein Elwetritsche-Brunnen und weitere „Denkmäler“ gewidmet sind.

Freizeit

Deutsch-italienisches Restaurant, Pizzeria im "Sportpark Dahn" in der Pfalz
Tipp: Restaurant, Ausflugslokal, Pizzeria im „Sportpark Dahn“, täglich durchgehend geöffnet.

Dahn verfügt über ein großes und umfangreiches Freizeitangebot: Kurpark, Minigolfanlage, Haus des Gastes mit Stadthalle, Reitanlage mit Reithalle und Turnierplatz, Sportcenter mit Squash-Anlage, Tennisplätzen, Bowling- und Kegelbahnen.
Ein Paradies für Wellnessfreaks ist das „Felsland-Badeparadies & Saunawelt“. Als ku
ltureller Mittelpunkt der Region ist Dahn insbesondere durch die „Dahner Sommerspiele“ bekannt geworden. Nicht zu vergessen ist die direkte Anbindung an die Trails des „Mountainbike-Park“ Pfälzerwald, der jedem Biker eine sensationelle Spielwiese bietet. mehr Informationen zum Mountainbike-Park
Ein besonders bekannter und auch beliebter Wanderweg in und um Dahn ist der Dahner Felsenpfad.

Dahner Felsenpfad

Die Tour führt ganz dicht an die landschaftlichen Höhepunkte heran und ermöglicht an den entscheidenden Stellen ein äußerst intensives Naturerlebnis. Streckenpunkte: Campingplatz Büttelwoog, Pfaffenfelsen, Schillerfelsen, Schwalbenfelsen, Felsenarena, Elwetritschefels, Dahner Hütte, Hirschfelsen, Schusterbänkel, Schlängenfelsen, Roßkegelfels, Rothsteigbrunnen, Ungeheuerfelsen, Büttelsfelsen, Lämmerfelsen, Wachtfelsen. Mögliche Startpunkte: Felsformation „Braut und Bräutigam“ am Ortsrand von Dahn oder der Parkplatz der Pfälzerwaldvereinshütte „Im Schneiderfeld“.

Anreise mit ÖPNV: Bushaltestelle „Stadtmitte“ in Dahn (alle Busse, 600 m zum Startpunkt) oder Bushaltestelle „Schwimmbad“ in Dahn (direkt am Weg, nicht alle Busse). Parkmöglichkeiten bei Anreise mit dem Pkw: Parkplatz am Campingplatz Büttelwoog (Nähe Felsland Badeparadies) am Ortsrand von Dahn, Parkplatz Pfälzerwaldvereinshütte (Dahner Hütte) im „Schneiderfeld“, Zufahrt von B 427 zwischen Dahn und Hinterweidenthal. Streckenlänge: 12 km, 340 Höhenmeter.

Dahner Sommerfestspiele

Sommerfestspiele in Dahn
Sommerfestspiele in Dahn

Vom Frühjahr bis in den Winter setzen die „Dahner Sommerspiele” Jahr für Jahr besondere kulturelle Akzente im Felsenland. Mit 13 Veranstaltungen von März bis Dezember und weiteren Konzerten im Zusatzprogramm sind die Sommerspiele eine feste Größe in der Region, eine Institution in der Kulturlandschaft der Pfalz und des Landes. Das Repertoire reicht von Konzerten über Show, Schauspiel, Lustspiel, Kabarett, Comedy bis hin zu Jazz und begeistert Kulturliebhaber aller Art. Die Freilichtaufführungen auf der Burg Alt-Dahn sind dabei ein besonderes Highlight.

Verkehrsanbindung

Mitten durch Dahn führt die B 427. In Dahn verfügt die Wieslauterbahn, die seit 1997 im Ausflugsverkehr betrieben wird, mit dem Bahnhof und den Haltepunkten Moosbachtal, Dahn Süd sowie Busenberg Schindhard über vier Stationen. Die Züge verkehren mittwochs, samstags sowie an Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober sowie alljährlich zum Martinimarkt und zum Dahner Faschingsumzug.

 

Drucken