StartseiteAllgemeinMotorradstrecken in der Pfalz

Motorradstrecken in der Pfalz 11.06.2020

5 Pfalz-Highlights für Motorradfahrer

Kaum eine Region scheint so vielfältig für den Motorsport, wie die Pfalz. Im Südwesten Deutschlands gelegen erwarten Sie abwechslungsreiche Landschaften, idyllische Dörfer und historische Burgruinen, die sich bei einem Ausflug entdecken lassen. Besonders für Motorradfahrer bietet die Pfalz den perfekten Ausgangspunkt für Tagestouren, die Sie ins Pfälzer Bergland, den Pfälzerwald, die Rheinebene oder auch ins Pfälzer Weinland bringen.

Pfälzer Weinland

Sanfte Hügel und kleine Winzerdörfer machen das Pfälzer Weinland aus, zu dem auch die bedeutenden Weinstädte Landau und Neustadt gehören. Hier zieht sich die Deutsche Weinstraße entlang, gesäumt von Obstplantagen und Weinbaugebieten.

Pfälzer Weinland
Pfälzer Weinland

Tour 1: Schlösser entdecken auf der südlichen Weinstraße

Tour 1 führt durch die Weinberge an der französischen Grenze und lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg. Sie starten in Bad Bergzabern und fahren bis zur nördlichen Grenze des Pfälzerwaldes nach Edenkoben. Auf dem Weg liegt das sehenswerte Ochsensteiner Schloss (auch Pleisweiler Schloss), zu dem Sie einen Abstecher machen sollten. In Edenkoben befindet sich die Villa Ludwigshöhe, die als ehemaliger Sommersitz von Ludwig I. von Bayern diente. Von dort führt die Strecke über Venningen, Gommersheim, Bellheim nach Kandel und dann zurück nach Bergzabern. Wieder hier angekommen, haben Sie Zeit für die Besichtigung des Wahrzeichens der Stadt: Das Schloss Bergzabern.

Tour 2: Ein kurzer Abstecher nach Frankreich

Bei dieser Motorradtour starten Sie im Winzerdorf St. Martin und machen sich auf den Weg nach Neustadt an der Weinstraße. Wenn Sie mögen, lohnt sich dabei ein kurzer Abstecher ins Hambacher Schloss. Über den Betzenberg geht es weiter zum bekannten Bikertreffpunkt: dem Johanniskreuz. Von dort führt Sie die Strecke nach Ludwigswinkel und Fischbach, über Nothweiler bis ins französische Lembach. Nachdem sie die elsässische Kleinstadt Wissembourg hinter sich gelassen haben, erreichen Sie den südlichen Beginn der Weinstraße: das Deutsche Weintor. Auch bei dieser Tour kommen wir anschließen nach Bad Bergzabern und können die Burg Berwartstein besichtigen sowie auch den Teufelstisch bei Hinterweidenthal. Die letzte Strecke dieser Fahrt führt Sie nach Hauenstein, Annweiler – wo Sie die Burg Trifels bewundern können – bis zum Ziel: Edenkoben.

Pfälzerwald

Das Biosphärenreservat Pfälzerwald lockt mit beeindruckenden Felslandschaften aus Sandstein, abgeschiedenen Hütten und Burgruinen, von denen Sie einen atemberaubenden Ausblick haben.

Tour 3: Burgentour im Pfälzerwald

Sie sind auf der Suche nach idyllischen Waldstrecken, bei denen Sie mit Ihrem Motorrad die Natur genießen und den Alltag vergessen können? Der Pfälzerwald als größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands bietet genau diese Möglichkeit. Starten Sie von Speyer aus und fahren Sie über Frankeneck zum Johanniskreuz, dem beliebten Motorradtreff mitten im Pfälzerwald. Da diese Strecke im Elmsteiner Tal an den Wochenenden jedoch im Sommer für Motorradfahrer gesperrt ist, sollten Sie diese Tour lieber unter der Woche unternehmen. Nutzen Sie die vielen Burgruinen als Stopp und besichtigen sie beispielsweise die Burgen Erfenstein und Spangenberg. Weiter geht es über sanfte Kurven nach Süden, wo Sie am Hermersberger Hof als höchstgelegenste Siedlung der Pfalz den Ausblick genießen können. Halten Sie sich weiterhin südlich und erreichen Sie nach Wilgartswiesen, Annweiler und Landau Ihren Ausgangspunkt Speyer.

Tour 4: Im Süden des Pfälzerwaldes

Burg Altdahn
Burg Altdahn

Wer den südlichen Teil des Pfälzerwaldes entdecken möchte, startet am besten ebenfalls in Bad Bergzabern. Von hier aus halten Sie sich westlich und schließlich südlich, bis kurz vor der französischen Grenze. Auf der deutschen Schuhstraße geht es bis nach Trulben. Anschließend fahren Sie weiter über Lemberg bis nach Salzwoog.  Der nächste Abschnitt der Tour führt in östliche Richtung nach Hauenstein. Auf dem Weg lohnt sich ein Abstecher ins Dahner Felsenland, wo Sie die Ruinen der Burg Altdahn bewundern können. Fahren Sie anschließend über Vorderweidental nach Klingenmünster. Ganz in der Nähe befindet sich die Burg Berwartstein, die als letzter Aussichtspunkt dienen kann, bevor Sie den Ausgangsort Bad Bergzabern wieder erreichen.

Pfälzer Bergland

Etwas hügeliger und kurviger wird es im Pfälzer Bergland, das vor allem durch den Donnersberg – den höchsten Berg der Pfalz – geprägt wird. Hier erwarten Sie im Nordwesten der Pfalz neben Hügeln auch Burgen, keltische Siedlungen und eine Draisinen-Strecke.

Tour 5: Ausflug zum Donnersberg

Burgruine Falkenstein
Burgruine Falkenstein

Wen steile Anstiege und wilde Kurven nicht abschrecken, kann im Pfälzer Bergland wunderbare Ausflüge erleben. Die Tour zum Donnersberg führt durch Wald sowie Wiesen und startet in Grünstadt. Von hier geht es weiter nach Imsbach, bevor Sie die steilste Straße der Pfalz mit 25% Steigung auf dem Weg nach Falkenstein bezwingen müssen. Oben entschädigt die Burgruine Falkenstein mit einem faszinierenden Ausblick, der sich für einen Stopp lohnt. Über Rockenhausen führt der Weg weiter nach Norden. Sie kommen durch Katzenbach bis nach Einselthum bei Zellertal, von wo Sie einen schönen Blick auf die Rheinebene genießen können. Ihr Ziel ist Ruppertsecken, das höchstgelegenste Dorf der Pfalz, das sich auf dem Donnersberg befindet. Diesen Ort erreichen Sie über Dreise, Bennhausen und Dannenfels.

Fazit: Vielfältige Möglichkeiten in der Pfalz für Motoradfahrer

Die Pfalz ist eine Region, die gerade für Motorradfahrer viele Möglichkeiten bietet. Ob gerade Waldwege oder kurvige Hügellandschaften – hier schlägt das Motorradherz höher.

Um die Tagesausflüge zu strecken, bieten sich natürlich auch kombinierte Touren für einen Wochenendausflug an. Mit dem richtigen Equipment wie Motorrad-Gepäck oder dem 2-Mann-Zelt im Rucksack lohnt sich sogar ein Kurzurlaub oder verlängertes Wochenende in der Weinregion. Probieren Sie die Touren aus oder entdecken Sie auf eigene Faust ganz neue Wege.

Gastautor

Thomas Gabriel studierte Kommunikationswissenschaften und ist verantwortlich für Presse, Redaktion und Marketing des Helmanbieters Helmexpress. Als leidenschaftlicher „Biker“ konnte er speziell im Bereich Zweirad sein Hobby mit ins Berufsleben nehmen.

Bildquellen

https://pixabay.com/de/photos/bank-ruhebank-holzbank-ausruhen-5107488/

https://pixabay.com/de/photos/burg-altdahn-pf%C3%A4lzerwald-3509671/

https://pixabay.com/de/photos/burgruine-falkenstein-falkenstein-1794164/

Drucken